Korn Sänger Jonathan Davis über klassische Reunion und neue Koop mit Ross Robinson

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Produzent Ross Robinson war durch seine Arbeit unter anderem an den ersten beiden Korn-Alben (KORN – 1994, LIFE IS PEACHY – 1996) maßgeblich an der Erfindung des neuen Sounds im New Metal beteiligt.

Jetzt werden Korn wieder mit ihm zusammen arbeiten, nachdem sie sich mit dem letzten Album UNTITLED selber neu erfunden haben.

Noch lieber wäre Fans natürlich die Reunion im klassischen Line-Up, das als Gerücht seit Wochen durchs Netz geistert. Dafür gab es leider eine Absage – obwohl das Line-Up ursprünglich für zweölf Jahre stabil gewesen war.

„Head möchte noch nicht zurückkommen Ich vermisse ihn sehr, glaube aber nicht, dass er schon bereit ist, dahin zurück zu kehren, von wo er flüchtete. Die Drogen sind überall und ich glaube, er ist noch nicht so weit, sie wieder um sich zu haben.“

Über den ebenfalls abwesenden eigentlichen Drummer David gab Jonathan Davis folgendes aus: „Ich weiß nicht, was da passieren wird. Ich glaube, er hat keine Lust mehr auf Musik.Das ist scheiße, aber er muss sehen, dass er glücklich ist.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Auf einen Tourbus von Korn wurde geschossen

Einem Bericht des Klatsch-Portals "TMZ" zufolge hat irgendwer auf einen der Tourbusse von Korn geschossen. Das Ganze ereignete sich, als das Gefährt am Donnerstag, den 24. März 2022 vor einem Hotel in Davenport, Iowa geparkt war. Korn befinden sich derzeit mit Chevelle und Code Orange auf Konzertreise durch die Vereinigten Staaten von Amerika. Seltsamer Vorfall Weiterhin gab ein Sprecher des Davenport Police Department zu Protokoll, dass die Beamten am Freitagmorgen um 7:41 Uhr Ortszeit per Anruf gemeldet bekamen, dass ein Fahrzeug über Nacht getroffen wurde. So durchschlug eine einzelne Kugel die Außenwand des Busses. Selbige fand man dann drinnen. Zum…
Weiterlesen
Zur Startseite