Toggle menu

Metal Hammer

Search
Blackout Tuesday
Logo Daheim Dabei Konzerte

Zugabe!

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Korns Brian ‚Head‘ Welch: Religionshass und Nierensteine

von
teilen
twittern
mailen
teilen


Während Korn aktuell durch Russland touren, muss Gitarrist Brian ‚Head‘ Welch das Krankenbett hüten. Via Facebook teilte er gestern mit:

„Ich bin für ein paar Tage im Krankenhaus. Russland, es tut mir so leid, dass ich bei einigen Shows nicht dabei sein kann. Ich habe Nierensteine. Vielen Dank für euer Verständnis, eure guten Wünsche, Gebete und eure Liebe. Euer Mitgefühl für meine Situation berührt mich sehr.“

Ende April sprach Welch während dem Welcome To Rockville Festival mit Matt Pinfield von Fanpass. Im Interview erklärt er:

„Ich mag es, auf etwas high zu sein und als ich den Herrn danach fragte, sich meinen Körper zum Heim zu machen – das spirituelle High, es ist so real. Und ich hasse Religion, ich rede überhaupt nicht über Religion. Aber die Beziehung zu Christus ist das, was ich gefunden habe. Und ich bin vollkommen zufrieden. Nun kann ich Freude daran haben, mein Kind zu erziehen, Musik mit Korn zu machen, alles zu machen. Es ist das beste High aller Zeiten.“

Über das Leben vor seinem Drogenentzug und der Entdeckung von Gott sagt er: „Wenn man so groß wird, kriecht jeder hinter einem her und man beginnt zu glauben, auch wenn man es nicht sagt, dass es nur um einen selbst geht. Und was ich realisiert habe, ist, dass es nur um sie geht, es geht nur um die Fans und die Musik. Du bist hier, um ihnen etwas zu geben und nicht, um ein King Rock Star zu sein.“

Welch will bald mit dem Arbeiten an seinem vierten Buch beginnen.

Seht hier das komplette Video-Interview von Brian ‚Head‘ Welch mit Fanpass:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.


teilen
twittern
mailen
teilen
Korn zeigen THE NOTHING-Record-Release-Konzert

Am 13. September 2019 fand in Los Angeles das THE NOTHING-Album-Release-Konzert von Korn statt, zu der lediglich ausgewählte Fans eingeladen waren. Das Ganze wurde filmisch mitgeschnitten. "Dieser spezielle Director's Cut-Konzertfilm (Regie und Schnitt von Sébastian Paquet) ist für euch alle, die uns unterstützen und keine Möglichkeit hatten, an jenem exklusiven Abend live dabei zu sein", schreibt die Band dazu. Das Video dazu findet ihr weiter unten. Vor einigen Monaten sprach Korn-Sänger Jonathan Davis mit dem Kerrang!-Magazin über diese spezielle Show. "Wir spielten in dieser kleinen Lagerhalle vor etwa 50 Die-Hard-Fans. Dabei performten wir drei oder vier neue Songs inmitten dieser…
Weiterlesen
Zur Startseite