Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Krebs: Ronnie James Dio stirbt mit 67 Jahren

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Nachricht auf ist kurz und schmerzvoll:

„Today my heart is broken, Ronnie passed away at 7:45am 16th May. Many, many friends and family were able to say their private good-byes before he peacefully passed away. Ronnie knew how much he was loved by all. We so appreciate the love and support that you have all given us. Please give us a few days of privacy to deal with this terrible loss. Please know he loved you all and his music will live on forever.“
– Wendy Dio (www.ronniejamesdio.com)

Ronnie James Dio wurde 67 Jahre alt: 10. Juli 1942 – 16. Mai 2010.

Über den legendären Sänger muss nicht mehr viel gesagt werden: er sang Ende der 60er bei Elf, war bei der Gründung von Rainbow Mitte der 70er dabei und ersetzte 1979 Ozzy Osbourne bei Black Sabbath.

Viele Kritiker erwarteten, dass Black Sabbath den Ausstieg von Ozzy nicht verkraften würden, doch mit Ronnie James Dio veröffentlichte die Band gleich zwei Klassiker: HEAVEN AND HELL (1980) und MOB RULES (1981).

1982 war das überaus erfolgreiche Zwischenspiel auch schon vorbei – Ronnie James gründete seine eigene Band Dio. Mit seiner Solo-Band brachte er es auf diese Alben:

HOLY DIVER (1983)
THE LAST IN LINE (1984)
SACRED HEART (1985)
DREAM EVIL (1987)
LOCK UP THE WOLVES (1990)
STRANGE HIGHWAYS (1994)
ANGRY MACHINES (1996)
MAGICA (2000)
KILLING THE DRAGON (2002)
MASTER OF THE MOON (2004)

Natürlich war Ronnie James Dio auch weiterhin mit diversen anderen Kooperationen präsent – nicht umsonst galt er als einer der besten Sänger im Metal und war für seine umgängliche, freundliche, aber auch professionelle Art bekannt.

Mit den Black Sabbath Musikern raufte er sich kurz nochmal für DEHUMANIZER (1992) zusammen, fand den finalen Draht aber erst im neuen Jahrtausend wieder. Gemeinsam gründeten sie 2006 Heaven & Hell neu, also die Black Sabbath Besetzung jenes klassischen Albums, spielten die alten Klassiker, veröffentlichten das umjubelte neue Album THE DEVIL YOU KNOW (2009) und waren wieder auf internationalen Festivals live zu sehen.

Im Frühling 2010 dann der Schock: der kleine Mann mit dem großen Charisma wurde mit Magenkrebs ins Krankenhaus eingeliefert. Konzerte wurde abgesagt, die Metal-Welt war geschockt, doch eigentlich erholte sich Ronnie James Dio ganz gut. Hieß es zumindest.

Mit Ronnie James Dio hat eine der ganz großen Legenden die Metal-Welt verlassen. Er hat unzählige Sänger beeinflusst, viele klassische Alben veröffentlicht und nebenher mit den berühmten Devilhorns die Erkennungsgeste der Metal-Szene schlechthin geprägt.

Hintergründe zur Erkrankung:
+ Krankenstand: Heaven & Hell sagen wieder Konzerte ab
+ Ronnie James Dio ist auf dem Weg der Besserung
+ Ronnie James Dio: Chemotherapie hat begonnen
+ Bei Ronnie James Dio wurde Krebs diagnostiziert
+ Ronnie James Dio ins Krankenhaus eingeliefert

teilen
twittern
mailen
teilen
Iron Butterfly-Drummer Ron Bushy verstorben

Die Rock-Welt hat einen weiteren Verlust zu beklagen. Einem Bericht des Klatschportals TMZ zufolge lebt der langjährige Iron Butterfly-Schlagzeuger Ron Bushy nicht mehr. Der Musiker wurde 79 Jahre alt und laborierte an Speiseröhrenkrebs. Er verstarb am Sonntag, den 29. August im UCLA Medical Center in Los Angeles. Bushy war das einzige Band-Mitglied, das an allen sechs Studiowerken der Formation mitwirkte. Friedlich eingeschlafen Iron Butterfly vermeldeten die traurige Nachricht in den Sozialen Medien. Dort schrieben die Psychedlic-Rocker: "Ron Bushy, unser geliebter, legendärer Drummer von Iron Butterfly, ist am 29. August um 12.05 Uhr mittags friedlich im UCLA Santa Monica Hospital verschieden.…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €