Kurt Cobain wäre heute 55 Jahre alt geworden

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Kurt Cobain, der blauäugige Blondschopf mit zerrissener Jeans und ausgewaschenem Band-Shirt, wäre heute bereits 55 Jahre alt. Schwer, sich das vorzustellen, seitdem der Musiker bloß mit infantiler, wenn auch dezent verbrauchter Miene in Erinnerung geblieben ist. Wie wohl jeder noch so musikdesinteressierten Person geläufig ist, war Kurt Cobain als Sänger von Nirvana in den Neunziger Jahren maßgeblich für die Popularität der Grunge-Musik und der daraus resultierenden Szene verantwortlich.

Obwohl die Wurzeln der Musikrichtung weitere Jahre zurückreichen, entstand um Cobains Berühmtheit eine neue Ära des Grunge, die bis heute insbesondere auf die Jugend Einfluss nimmt. Kurt Cobain verkörperte nicht bloß ein Musik-Genre, viel eher prägte er ein düsteres, launenhaftes, doch abenteuerliches Lebensgefühl – den „Teen Spirit“ eben. Auch der charakteristische Modestil des Sängers fand schlagartig Anklang und inspirierte zahlreiche Fans, in verschmutzten Converse, übergroßen Strickpullovern und mit lackierten Fingernägeln Elternherzen zum Brechen zu bringen.

BLEACH und NEVERMIND

Nirvana veröffentlichten zwar nur drei Studioalben, sollten damit aber die Bestenlisten anführen. Das Debütalbum BLEACH (1989) sicherte der Band mit Dauerbrennern wie ‘About A Girl’ und dem Opening-Track ‘Blew’ ein festes Standing im Musikgeschäft. Die wohl ikonischste Platte der Band, NEVERMIND (1991), erhielt sogar Sechsfachplatin-Status in Großbritannien und Diamant-Status in den USA. Spätestens mit ‘Smells Like Teen Spirit’ und ‘Come As You Are’ kam der horrende Ruhm, der Kurt Cobain später das Leben kosten sollte. Der Musiker experimentierte zwar bereits vor der Veröffentlichung der Kult-CD mit harten Drogen, unter dem öffentlichen Druck steigerte sich der Konsum jedoch in regelmäßigen Exzess.

IN UTERO

Schon die Produktion von IN UTERO (1993) – ‘Rape Me’, ‘Heart-Shaped Box’ et cetera – gestaltete sich für den Sänger und Songwriter problematisch. Auf die körperlichen Beschwerden, unter denen Cobain litt, addierte sich außerdem eine bipolare Affektstörung. In den Song-Texten der Platte adressierte er seine Leiden gezielt, was allerdings nicht dabei half, diese zu therapieren. Nach Abbruch der Promo-Tour zum Album tauchte Cobain unter und entschied sich am 05. April 1994, diese Erde zu verlassen.

Was heute und für alle Ewigkeit von Kurt Cobain übrigbleibt, sind großartige Hymnen – energisch als auch geruhsam – sowie ein undefinierbares Gefühl von melancholischer Sehnsucht nach Jugend und Freiheit. In kurzer Zeit hat Kurt Cobain Großes geleistet. Von daher: Cheers, happy birthday und rest in power.

teilen
twittern
mailen
teilen
K. K. Downing feiert 71. Geburtstag

K. K. Downing, Ex-Judas Priest-Legende und Chef der Heavy Metal-Formation KK’s Priest, schlägt heute, am 27. Oktober 2022, ein neues Lebensjahr an. Dem Musiker und Songwriter, der seit geraumer Zeit bereits zu den hochkarätigsten Riff-Meistern des Heavy Metal zählt, gönnen wir in diesem Rahmen einen schriftlichen Applaus, einen dankenden Moment der Würdigung. Seit nunmehr 50 Jahren leistet Downing wertvolle Beiträge zur Metal-Musik und prägt unter anderem deren Entwicklung durch sein gewandtes Gitarrenspiel. Noch heute scheint ein Leben fernab der Bühne undenkbar für den Musiker. Zur Information: Die Zwischenüberschriften leiten hier keinen inhaltlichen Kontext ein, sondern markieren chronologisch K. K. Downings…
Weiterlesen
Zur Startseite