Toggle menu

Metal Hammer

Search

Kyuss Lives! arbeiten an neuem Album

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wüstenrock-Freunde, entstaubt das Plattenregal: Kyuss Lives! kündigen ein neues Album an. Das verrät Drummer Brant Bjork in einem Interview. Die Band-Chemie zwischen Bjork, John Garcia, Nick Oliveri und Bruno Fevery sei so gut, dass dabei einfach neue Musik entstehen musste.

Einen Plattenvertrag haben Kyuss Lives! noch nicht in der Tasche. Zumindest in den USA könnten die Kyuss-Nachfolger den Vertrieb auch selbst in die Hand nehmen, mein Brant Bjork. Alles bestens also – aber fehlt da nicht noch einer?

Josh Homme sei natürlich auch gefragt worden. Allerdings war den Kyuss Lives!-Musiker von vornherein klar, dass er ablehnen würde. Die Band habe sich ohnehin weiterentwickelt, mein Bjork. Kleiner Wermutstropfen für die Fans: Das neue Kyuss Lives!-Album erscheint wohl nicht vor Ende 2012.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Für Fans von Kyuss: Diese Bands kommen direkt aus der Wüste

Du und ich, wir haben eines gemeinsam: Wir werden niemals Teil einer der „Generator Partys“ sein, die in den 90ern Mitten in der Wüste stattfanden. Vor den Toren der verschlafenen, vor Hitze flimmernden Wüstenstadt Palm Desert schrieben ein paar Jugendliche, die nicht so richtig in ihre trockene Heimat passen wollten, Geschichte. Überraschend kommt das nicht: In der Stadt fanden sich bloß Rentner, Kranke auf der Suche nach Heilung durch Wüstenluft, schwitzende Erziehungsberechtigte. Nicht zu vergessen: Cops, die jegliche Proben, improvisierte Gigs auf Parkhausdächern und sonstigen Lärm schonungslos zerschlugen. Ausweg Wüste Also wurden Generatoren in den Sand – fernab empfindlicher Ohren…
Weiterlesen
Zur Startseite