Toggle menu

Metal Hammer

Search

L.G. Petrovs Entombed wird zu Entombed A.D.

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Eigentlich sollte das neue Album BACK TO THE FRONT von L.G. Petrovs Entombed bereits am 25.10.2013 erscheinen, wegen „unvorhersehbarer technischer Probleme“ musste die Veröffentlichung allerdings verschoben werden. Jetzt soll das Album unter dem Bandnamen Entombed A.D. in diesem Frühling erscheinen.

Das bisher geplante Cover von BACK TO THE FRONT findet ihr oben in der Galerie.

Das legt nahe, dass die „technischen Probleme“ eigentlich namensrechtliche Probleme sind, da die ehemaligen Entombed-Kollegen von L.G. Petrov ebenfalls unter diesem Namen auftreten.

Die Gründungsmitglieder Alex Hellid und Ulf „Uffe“ Cederlund werden mit ihrem Frontmann Orvar Säfström, dem 65-köpfigen Gävle Symphonic Orchestra und einem 40-köpfigen Chor am 01. Februar ihr 1991er Album CLANDESTINE unter dem Banner Entombed im Gävle Konserthus in Gävle, Schweden, performen

Entombed A.D. haben im vergangenen Jahr bei Promo-CDs eine Biographie der Band angehängt, in der Alex Hellid nicht genannt wurde. Im Inteview mit MetalChroniques.fr antwortete Petrov auf die Frage, ob dies ein Fehler sei:

„Ich will darüber im Moment nicht öffentlich sprechen. Das ist etwas, was wir intern und privat belassen wollen. Aber es ist kein Fehler in der Biographie. Nächste Frage?“

BACK TO THE FRONT wurde im Studio Bohus in Kungälv, Schweden, zusammen mit dem Produzenten Roberto Laghi (In Flames, Hardcore Superstar) aufgenommen, wo bereits Europe und auch ABBA Alben aufnahmen. In einer Pressemitteilung gingen Entombed A.D. auf diesem Umstand ein:

„Man muss nicht befürchten, dass es wie ABBA klingen wird – es entspricht zu 666% dem Entombed, was jeder liebt. Ohne dabei vollends zu den früheren Klassikern LEFT HAND PATH oder CLANDESTINE zurückzufallen, könnt ihr ein komplett knochenzertrümmernden Opus erwarten, der Fans von WOLVERINE BLUES, TO RIDE… oder MORNING STAR zu Freudentränen rühren wird.

Von den kranken, angepissten Texten über die verstimmten, massiven Riffs zu dem einzigartigen, bleischweren Groove und L.G. Petrovs gigantischem Brüllen hat BACK TO THE FRONT alles – macht euch also bereit für eine eiskalte Wucht!“

Tracklist von BACK TO THE FRONT:

01. Kill To Live
02. Bedlam Strike
03. The Underminer
04. Second To None
05. Allegiance
06. Waiting For Death
07. Eternal Woe
08. Digitus Medius
09. Vulture And The Traitor
10. Pandemic Rage
11. Soldier Of No Fortune

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Böhse Onkelz sagen Matapaloz 2019 ab

Das kommt überraschend: Wie Böhse Onkelz gestern via Facebook mitteilten, wird es 2019 kein Matapaloz Festival geben. Die Gründe sind einleuchtend: Man könne nicht gleichzeitig ein großes Festival organisieren und einen kreativen Prozess mit einem möglichen neuen Album komplettieren. Ganz ohne Böhse Onkelz live soll 2019 aber nicht durchrutschen: Die Sprache ist von zwei, drei Festivalgigs, von denen eine Bestätigung bereits feststeht: Das kultige Hellfest in Westfrankreich wurde Band-Seitig zugesagt. Lest hier die Originalbotschaft von der Böhse Onkelz-Facebook-Seite: https://www.facebook.com/boehseonkelzoffiziell/posts/2053266271405374?__xts__[0]=68.ARBM5uD_SLOjzYmjKNdnOEy7nuUOTnZPoH_qAPM8cZK_o0vsO4Orb9_gHXRWJ_j8ZBGf_UBCZCo-jB1M67pHHUYtpontVPGgYJK71q5LRfawB9Dgjiyd4tXUJhLpHfw5-DZgNiRn28OoJ6Ala4ekCUtmKqlxS3fIteRKGHwXP9SrftAziu6L7hO04_0Vhm-vpwNCW30YYel-bzAd0kqsT3UnxMMPUwjcVh-gtaJD-UcwjFMMMAUO67JDdIlGhLCMkLBL6TXxjo_UfOspx8XVIRRXgGHYA4RmWJopcgKHQ6At9dxY87Rn1lHSHWPXK33YnRF27t2JXc0RV_4yM52U3KeYww&__tn__=-R
Weiterlesen
Zur Startseite