Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Label trennt sich von Tau Cross aufgrund einer Danksagung im Album-Booklet

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das Bandprojekt von Amebix-Gründer Rob „The Baron“ Miller hätte am 9. August ein neues Album namens MESSENGERS OF DECEPTION herausbringen sollen. Das Label der Band Relapse Records sagte die anstehende Veröffentlich nun jedoch ab.

Der Grund dafür ist ein Dank, der sich in den Liner Notes zur Platte befindet, wie aus einem Statement des Labels, das über Brooklyn Vegan veröffentlicht wurde, hervorgeht. Miller richtet seinen Dank für die Inspiration zur Platte nämlich unter anderem Gerard Menuhin. Bei dem Schweizer handelt es sich um einen Holocaustleugner, der in der Vergangenheit vermehrt durch rechte und verschwörungstheoretische Thesen auf sich aufmerksam gemacht hat. 

Unwissenheit bei den restlichen Bandmitgliedern

Der Rest von Tau Cross wusste wohl nicht, wer Menuhin ist und sie von dieser Referenz in der Aufzeichnung genauso schockiert gewesen wie das Label. In einem Statement über Facebook, schrieben die Bandmitglieder:

Am Montag, dem 1. Juli, erhielten wir vier eine sehr besorgniserregende E-Mail von Relapse, in der sie erklärten, dass sie unser nächstes Album nicht veröffentlichen und alle Verbindungen zu früheren Arbeiten aufheben werden.

Wir vier wurden darüber informiert, dass Rob Miller einem berüchtigten rechten Autor gedankt hat, mit dem keiner von uns vertraut ist. Wir haben die Geschichte dieses Autors umgehend recherchiert und sind entschieden gegen alles, was mit dieser Art von Hässlichkeit zu tun hat.

Wir sind alle niedergeschlagen. Wir haben so hart an diesem Album gearbeitet – es durch so etwas zerstören zu lassen, ist absolut verheerend. Viele von euch, die uns kennen, wissen, dass wir uns selbst und der Welt gegenüber aufrichtig und ehrlich sind. Tau Cross war für uns eine Gelegenheit, die Liebe und Leidenschaft zu teilen, die wir alle haben, während wir unseren Überzeugungen und Idealen treu bleiben. Es ist jenseits aller Vorstellungskraft, dass es nun diese sehr unerwartete Wendung nimmt.“

Statement der Band

Rob Miller soll gegenüber dem Label abgestritten haben, selbst ein Holocausleugner zu sein, ein ausführliches Statement kam von dem Musiker jedoch noch nicht.

Das Label entschied sich aber dafür nicht länger mit der Band zusammenzuarbeiten und hat bereits sämtliche Musik und Merchandise-Produkte aus ihrem Verkauf genommen.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Darum ist ‘Star Wars’ auch im Metal die Macht! Musiker als Fans

Für manche Menschen findet Weihnachten dieses Jahr eine Woche früher statt. Wenn am 17. Dezember 2016 mit ‘Episode VII – Das Erwachen der Macht’ die ‘Star Wars’-Saga im Kino ihre Fortsetzung erfährt, sind selbst bei gestandenen Männern glänzende Augen vorprogrammiert. Darunter auch eine Reihe von Musikern, die sonst eher im härteren Kontext von sich Reden machen. Wir sprachen stellvertretend mit Jon Schaffer (Iced Earth), Claudio Sanchez (Coheed And Cambria), Janne Wirman (Children Of Bodom), Jan Hoffmann und Janosch Rathmer (Long Distance Calling), Felix Bohnke (Edguy) sowie Bill Kelliher (Mastodon) über ihre zweite große Leidenschaft und warum ‘Star Wars’ auch im…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €