Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Lamb Of God bringen eigenes Craft-Bier raus

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Craft-Bier liegt nach wie vor extrem im Trend. Insofern ist es nur logisch, dass nun auch Lamb Of God in Kooperation mit einer Brauerei eine eigene Sorte auf den Markt bringen. Ghost Walker heißt der Gerstensaft – und ist alkoholfrei. Gebraut wird das Bier von der schottischen Firma BrewDog. Ghost Walker soll ab sofort im Online-Shop von BrewDog erhältlich sein und später, wenn die Kontakt-Einschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus gelockert wurden, auch bei den Konzerten von Lamb Of God ausgeschenkt beziehungsweise verkauft werden.

Geschmack ohne Kater

Eigentlich hätte Ghost Walker am Anfang der geplanten Doppel-Headliner-Tour mit Kreator verkündet werden sollen. Doch dann kam Corona dazwischen, daher haben Lamb Of God nun die Veröffentlichung des Live-Videos zum Namen-gebenden Track ‘Ghost Walking’ als Anlass auserkoren. Frontmann Randy Blythe schrieb den Text zum Song auf dem Album RESOLUTION, als er begann, dem Alkohol abzuschwören.

Die Zusammenarbeit von Lamb Of God und BrewDog startete, nachdem Blythe total von einem alkoholfreien Bier der schottischen Brauerei begeistert war. Im Gegensatz zu vielen anderen alkoholfreien Bieren sei Ghost Walker, das weniger als 0,5 Prozent Alkohol habe, voll im Geschmack. Tropische Aromen würden mit grasigen und Pinien-Noten harmonieren. Die Basis bilde dabei eine solide Malz-Grundlage. So würden auch Leute in den Genuss von einem vollmundigen Bier, die bewusst auf Alkohol verzichten wollen oder müssen.

die neue platte von lamb of god jetzt bei amazon vorbestellen!

Lamb Of God und BrewDog haben darüber hinaus ein zwei Minuten langes Video gedreht, in dem Randy Blythe über seine Motivation für Ghost Walker redet, und Einblicke ins schottische Brauhaus gezeigt werden. Zieht es euch hier rein:

BrewDog/Lamb Of God; Screenshot: www.lambofgodbeer.com
teilen
twittern
mailen
teilen
Lamb Of God: Nervende Wartezeit

In einem aktuellen Interview mit dem finnischen KaaosTV wurde Lamb Of God-Schlagzeuger Art Cruz gefragt, ob er es für möglich hält, dass Metal-Konzerte wieder stattfinden können, bevor ein Impfstoff gegen das Coronavirus entwickelt wurde. Der Drummer zeigte sich zweifelnd. "Das wäre vermutlich eine schwierige Sache. Ich bin mir sicher, alle wollen endlich wieder raus und auf Konzerte gehen. Aber letztlich gibt es sehr viele Leute, die nervös sind, und das ist ja auch okay – das Ganze ist schließlich sehr real. Die Menschheit befindet sich aktuell in einem Szenario, das alle verängstigt. Doch das Schöne in der Metal-Szene ist der…
Weiterlesen
Zur Startseite