Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Lamb Of God: Randy Blythe holt sich üble Prellung

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wie jüngst Gojira-Gitarrist Christian Andreu erfahren musste, kann man sich auf der Bühne durchaus weh tun. Randy Blythe von Lamb Of God hat nun nachgelegt – mit einem unfreiwillig missratenem Sprung. Als Andenken hat der Sänger eine böse Prellung mitgenommen. Wie genau sich der Sturz zugetragen hat, erzählt Blythe minutiös in einem Instagram-Post – unterfüttert mich Fotos und einem Video.

„Ich bin als energetischer Frontmann bekannt. Ständig bewege ich mich, springe von irgendetwas herunter oder klettere drauf, renne einfach allgemein wie ein tollwütiges Huhn mit abgeschnittenem Kopf herum. Ich war schon immer so drauf, und so haben es auch meine Lieblingsfrontmänner immer gehalten. Ich bin mit Bands wie Bad Brains und The Jesus Lizard aufgewachsen. HR und David Yow rasteten auf der Bühne aus. Also gebe ich 110 Prozent – jede verdammte Nacht. Wenn du das nicht tust, geh runter von der Bühne, du verdammter Schwächling.

Slippery When Wet

Allerdings bin ich auch 48 Jahre alt. Das bedeutet, dass ich hunderte Shows gespielt habe, was bedeutet: Scheiße passiert. Zum Beispiel letzte Nacht in Camden, New Jersey, beim letzten Song des Sets. Ich habe mich gut gefühlt. Die Band hat gerockt. Ich bin für 50 Minuten herum gerannt. […] Es ist gegen Ende des letzten Songs. Zeit für einen weiteren High Kick, bevor das Publikum den letzten Refrain singt. Ich nähere mich der zwei Fuß großen verschweißten Ego Box [Kasten zum drauf steigen, damit das Publikum einen besser sieht – Anm.d.R.]. 

Ich platziere meinen linken Fuß, balanziere auf dem Rand des Ego Risers und schwinge mein rechtes Bein hoch. Beweisstück A, Foto 1: Ja, Randy, ja! Scheiße, ja! Sieh dir diesen Kick an! Verdammt Junge, du siehst gut aus! Welch Anmut! Welch Körperhaltung! Welch Kraft! […] Warte, der Ego Riser ist rutschig. Irgendetwas wird passieren… Beweisstück B, Foto 2: Nein, Randy, nein! Zu viel Kraft im Kick auf nassem Untergrund! Scheiße! Der linke Fuß rutscht unter dir weg! […] Und du krachst in die Ego Box auf deiner Seite – AUTSCH! 

🛒  new american gospel jetzt auf amazon ordern!

Erster Gedanke: Bitte lass meine Rippen nicht gebrochen sein. Zweiter Gedanke: Hoffentlich hat @kevinwilsonnyc das gefilmt! Ich rolle vom Ego Riser, springe im Bruchteil einer Sekunde auf die Füße, beende den Song und das Set. Beweisstück C, Foto 3: Neben der Bühne. Ich sage erschrocken aussehenden Freunden, dass ich nicht tot bin und nichts gebrochen ist. Beachtet den Abdruck der Metall-Box, der mir am Rücken ins Fleisch gestempelt ist. Ich kühle mir den Rücken mit Eis. Am nächsten Tag tut mir alles weh. Ich gehe eben auf die 50 zu.“

View this post on Instagram

I’m well known as an energetic front man. I’m constantly moving, jumping off shit, climbing on top of stuff, just generally running around like a rabid chicken w/his head cut off. This has always been my way, & this is what my favorite frontmen always did- you see, I came up seeing bands like Bad Brains & The Jesus Lizard- HR & David Yow WENT OFF on stage. So I give 110% EACH NIGHT, EVERY NIGHT. If you aren’t doing that, get off the stage, you damn weakling. I’m also 48 years old. That means that I’ve played hundreds & hundreds of shows. That means… shit happens. Let’s take last night in Camden NJ for example- last song of the set. I’m feeling good. The band, we are a’ rawking. I’ve been running around for 50 minutes, screaming my head off, jumping, kicking, throwing down. It’s near the very end of the last song. Time for one more high kick before the audience sings the last chorus. I approach the two foot tall welded metal ego box. I plant my left foot, balancing on the edge of the ego riser, & swing my right leg up. EXHIBIT A, PHOTO # 1: YEAH, RANDY, YEAH! FUCK YEAH! Just look at that kick! Damn dude- you’re looking GOOD! What grace! What poise! What POWER! That kick would take someone’s head clean off! Freddy Madball would be proud. WAIT! Uh-oh… the ego riser is slick. Something crappy is about to happen… EXHIBIT B, PHOTO # 2: NO, RANDY, NO! TOO MUCH POWER IN THE KICK ON A WET SURFACE! Shit! Left foot slides out from underneath you! This sucks! Mid-air, you realize: RANDY, YOU ARE NOT LOOKING SO GOOD, YOU GODDAMNED IDIOT. SHIT! FUCK! CURL INTO A BALL LIKE WHEN YOU SLAM SKATEBOARDING! HERE IT COMES! BLAM! & you slam into the ego box on your side- OUCH! 1st thought: please don’t let my ribs be broken. 2nd thought: PLEASE let @kevinwilsonnyc have caught that! Roll off ego riser, jump to feet in a split second, finish the song & the set. EXHIBIT C, PHOTO # 3- walk off stage. Tell horrified looking friends that you are not dead, & that nothing is broken. Notice imprint of metal box on back stamped into your flesh. Go ice down back. Wake up sore next day for last day of tour. Remind yourself that you are pushing 50. Walk it off, son… ??? ROCK AND ROLL, BABY

A post shared by D. Randall Blythe (@drandallblythe) on

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Diese noch unbekannten Sängerinnen prägen den Heavy Metal von heute und morgen

Gesang erzählt Geschichten, unterstreicht Emotionen und bietet Kontraste. Verschiedene Arten, die Stimme zu beherrschen, scheinen im Metal diverser als irgendwo sonst. Ein weiteres Genre, das selbst „normalem Gesang“ einen eigenen Namen gibt („clean“), weil es so viele andere Techniken gibt, die Stimme einzusetzen, fällt auf Anhieb nicht ein. Die Rede ist von Screaming, Growling, Death Growls und Vocal Fry, um nur einige wenige zu nennen. Oft fungieren Lyrics als geradezu greifbare Schnittstelle zwischen Musik und Zuhörer*innen; Texte interpretieren, was Musik auf einer abstrakteren Ebene zu vermitteln gedenkt. Robert Plant, Chris Cornell, Ozzy und Dio, auch Chelsea Wolfe und Brody Dalle…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €