Toggle menu

Metal Hammer

Search

Led Zeppelin: Jimmy Page plant Autobiografie

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im zarten Alter von 75 Jahren kann man schon mal die Idee kommen, ausführlich und eingehend auf sein Leben zurückzublicken. Insofern verwundert es auch nicht, dass Jimmy Page sich ein paar Gedanken darüber gemacht hat, wie er seine Autobiografie angehen will. So plant der Led Zeppelin-Gitarrist in der Tat die Geschichte seines Lebens in einem Buch zu erzählen, wie er in einem aktuellen Interview mit dem „Uncut Magazine“ verrät.

„Ich werde definitiv eine Autobiografie schreiben“, plaudert Jimmy Page aus dem Nähkästchen über sein Vorhaben. „Alle sechs Monate bringen neue Dinge für mich ans Tageslicht, über die ich schreiben oder die ich kommentieren kann. Ich habe mir mehrere Wege zurechtgelegt, wie ich an die Sache herangehen will. Aber ich habe mich entschlossen, das Buch zuerst zu schreiben und dann damit an einen Verlag heran zu treten. Einfach weil ich nicht an eine Frist gebunden sein will.“

Noch nicht spruchreif

Des Weiteren lohnt sich bei Jimmy Page immer die Frage, ob die Gitarren-Ikone an neuer Musik arbeitet. In Bezug darauf antwortete der Led-Zeppelin-Mann: „Nächstes Jahr wird es etwas geben. Aber zuvor wird es noch ein Projekt geben, das später in diesem Jahr verkündet wird. Es dreht sich dabei nicht unbedingt um Musik. Was das angeht, gehöre ich jedoch der alten Schule an. Ich verkünde nichts zu früh.“

Im Thema „Bücher“ dürfte Jimmy Page zurzeit sowieso absolut drin sein. Immerhin haben Led Zeppelin im vergangenen Oktober ihren ersten offiziellen Bildband heraus gebracht. Für das mit ‘Led Zeppelin By Led Zeppelin’ betitelte Werk haben Page, Sänger Robert und Bassist John Paul Jones ihre privaten Fotoarchive für den Verlag Reel Art Press geöffnet. Darüber hinaus veröffentlicht Jimmy Page aktuell ein weiteres hochwertiges Buch: Für ‘Jimmy Page: The Anthology’ stellt der Musiker Dinge vor, die wichtig für seine Karriere waren. Es kann auf JimmyPageAnthology.com vorbestellt werden.

Led Zeppelin: by Led Zeppelin jetzt bei amazon ordern!

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica-Entdecker wusste: Die werden so groß wie Led Zep

Wer sich einmal näher mit den Anfängen von Metallica beschäftigt hat, kann an einem Mann nicht vorbei gekommen sein: Jon Zazula. Der Metalhead gründete das legendäre Plattenlabel Megaforce Records, nahm als Erster James Hetfield und Co. unter Vertrag und veröffentlichte neben KILL ’EM ALL und RIDE THE LIGHTNING auch Musik von unter anderem Anthrax, Overkill und Testament. Kürzlich hat Zazula seine Memoiren ‘Heavy Tales: The Metal, The Music, The Madness. As Lived by Jon Zazula.’ niedergeschrieben. In einem Interview mit Full Metal Jackie sprach er nun über das Potenzial, das er ursprünglich in Metallica sah. Ohne Frage traute er den…
Weiterlesen
Zur Startseite