Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Lindemann: erste Details zum Album des Rammstein-Frontmanns mit Peter Tägtgren

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Update: Das erste Lindemann-Album wird im Mai 2015 via Warner Music erscheinen. Der Titel ist noch nicht bekannt – Warner-Chairman Bernd Dopp verrät in einem Statement jedoch bereits:

“Till und Peter haben ein gnadenlos gutes Album produziert, das Fans rund um den Globus begeistern wird. Ich freue mich umso mehr, dass sie sich für Warner Music als Partner entschieden haben. Wir sind fest davon überzeugt, dass das Debut von Lindemann das erfolgreichste Rockalbum des Jahres 2015 sein wird.”

Rammstein-Sänger Till Lindemann hat sich mit dem schwedischen Produzenten und Multi-Instrumentalisten Peter Tägtgren (Hypocrisy, Pain) für ein neues, gemeinsames Projekt zusammengetan, das auf den Namen Lindemann hört.

Pär Hulkoff, Gitarrist und Sänger der schwedischen Industrial-Band Raubtier, hatte nach eigener Aussage bereits Gelegenheit, in die Musik von Lindemann reinzuhören und zeigt sich begeistert.

„Die kurzen Ausschnitte, die ich gehört habe, haben mich umgehauen“, schrieb das Raubtier-Mitglied über Lindemann auf Facebook. „Das Echo dieses Projekts wird bis in die Unendlichkeit hallen.“

Es gibt bisher eine Facebook-Seite, aber es ist nichts Näheres zu der Musik, Ausrichtung oder eventuellen weiteren Beteiligten von Lindemann bekannt.

Es handelt sich anscheinend um ein weiteres Solo-Projekt eines Rammstein-Mitglieds, während die deutschen Industrial-Metaller pausieren. Gitarrist Richard Kruspe veröffentlichte erst vor kurzem das neue Album SILENT SO LONG seiner Band Emigrate.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Till Lindemann: Anwälte über Glaubwürdigkeit von Shelby Lynn

Die Anwälte von Till Lindemann haben neue Erkenntnisse erlangt. So konnte der litauische Strafverteidiger des Rammstein-Frontmanns Unterlagen aus dem Ermittlungsverfahren der Polizei in Vilnius einsehen. Laut der Kanzlei Schertz & Bergmann wird darin "immer deutlicher, dass die von Shelby Lynn erhobenen Vorwürfe gegenüber unserem Mandanten und der Band Rammstein keinerlei Substanz haben". Weiter heißt es: "Soweit die Vorwürfe von den Medien aufgegriffen und weiterverbreitet wurden, müssen diese insbesondere im Hinblick auf die Glaubwürdigkeit von Shelby Lynn neu bewertet werden." Konkret steht im Einstellungsbescheid Polizei in Vilnius zum Verfahren gegen Till Lindemann: "Nach eigenen Angaben hat die Antragstellerin während des Konzerts verschiedene…
Weiterlesen
Zur Startseite