Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021

Linkin Park: Artwork und Tracklist von A THOUSAND SUNS

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update 2:] So richtig begeistert sind die Rock-Fans noch nicht von dem, was Linkin Park bisher von ihrem neuen Album A THOUSAND SUNS ins Netz gebracht haben. Ob der neue Song ‚Wretches And Kings‘ (im Audioplayer von AOL’s Noisecreep) das bessern kann?

[Update:] Die erste Single aus dem neuen Linkin Park-Album A THOUSAND SUNS ist online veröffentlicht worden und kann zur ersten Einschätzung herangezogen werden, ob das Album rockt, oder eben nicht.

Einen ersten Eindruck davon könnt ihr hier hören, bevor ein kleines Studio-Video folgt:

Für Fans aus dem härteren Rock-Bereich wird A THOUSAND SUNS das Entscheidungswerk von Linkin Park. Das letzte Album MINUTES TO MIDNIGHT (2007) war vielen Anhängern der Band deutlich zu soft.

Das kommende Album wird nun obiges Cover mitbringen und diese Tracklist:

01. The Requiem
02. The Radiance
03. Burning In The Skies
04. Empty Spaces
05. When They Come For Me
06. Robot Boy
07. Jornada Del Muerto
08. Waiting For The End
09. Blackout
10. Wretches And Kings
11. Wisdom, Justice, And Love
12. Iridescent
13. Fallout
14. The Catalyst
15. The Messenger

Als erste Single wurde ‘The Catalyst’ bestätigt, ein Video wurde dazu schon gedreht. A THOUSAND SUNS soll im September 2010 veröffentlicht werden.

Weitere Artikel zu Linkin Park:
+ Linkin Park LPU 9 DEMOS Review
+ Linkin Park bringen ein neues Raritäten-Album raus
+ Dead By Sunrise live in Hamburg

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Slash hat einen Song mit Chester Bennington aufgenommen

Eingefleischte Fans sowohl von Guns N’ Roses-Gitarrist Slash als auch dem verstorbenen Linkin Park-Sänger Chester Bennington könnten wissen, dass die beiden einst miteinander kollaboriert haben. Und zwar hatte Slash für sein erstes, 2010 veröffentlichtes Soloalbum einen Song mit Chester aufgenommen. Von besagtem Track ‘Crazy’ gibt es nun einen etwa einminütigen Ausschnitt zu hören (siehe unten). Posthumer Release Letztlich konnte Slash das Lied nicht mit auf die Platte packen, weil Linkin Park etwas dagegen hatten. Daher ließ er Lemmy Kilmister von Motörhead darauf singen, so landete das Stück unter dem Namen ‘Captain Alibi’ auf dem Werk. Den Ausschnitt von ‘Crazy’ hat…
Weiterlesen
Zur Startseite