Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Liv Warfield: Die bemerkenswerte Karriere der Singer-Songwriterin im Überblick #DaheimDabeiKonzerte

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Einmalig: Metal Hammer, Rolling Stone und Musikexpress machen gemeinsame Sache!

Besondere Zeiten fordern besondere Aktionen. Deshalb haben sich die Redaktionen von Rolling Stone, Musikexpress und Metal Hammer zusammengetan, um euch in den kommenden Wochen von Montag bis Freitag um 19 Uhr ein kleines Privatkonzert zeigen zu können. Und zwar auf allen drei Websites gleichzeitig! Unsere #DaheimDabeiKonzerte sind eine einmalige Aktion – jede der drei Musikredaktionen hat Künstler ausgewählt, gemeinsam präsentieren wir sie nun. Also bieten unsere #DaheimDabeiKonzerte mal einen Metal-Act, mal eine Songwriterin und ein andermal eine Elektropop-Band. Denn Musik verbindet. Schaut rein, lasst euch überraschen – und bleibt gesund!

Liv Warfield: Interessante Fakten über die talentierte Singer-Songwriterin

Bevor Liv Warfield im Rahmen der #DaheimDabeiKonzerte für eine exklusive Session zu sehen ist, werfen wir einen Blick auf ihre größten musikalischen Meilensteine – hier kommen einige interessante Fakten über die Singer-Songwriterin.

Arbeit mit Prince

In ihrer bereits 15 Jahre währenden Musik-Karriere war Liv Warfield bereits in viele Musikprojekte involviert – besondere Aufmerksamkeit erhielt sie jedoch für ihre Zusammenarbeit mit Prince. Dieser holte sie 2009 in seine Band The New Power Generation, nachdem die Sängerin ihm ein Tape mit Aufnahmen zugespielt hatte – einer Performance des Rolling-Stones-Klassikers „Gimme Shelter“.

Die R&B-Interpretin wirkte danach auf seinen Alben „Lotusflow3r“ und „20TEN“ mit, das in Deutschland exklusiv dem ROLLING STONE beigelegt war.

Auf Solopfaden

Auch als Solokünstlerin schlug sie Wurzeln: Nach „Embrace Me“, das 2006 veröffentlicht wurde, brachte Warfield 2014 die von Prince geprägte Platte „The Unexpected“ raus. Hier war unter anderem auch der Hit „Why Do You Lie?“ vertreten.

An der Seite von Nancy Wilson

Seit 2016 ist Warfield Mitglied von Roadcase Royale – als Co-Sängerin an der Seite der Heart-Vokalistin Nancy Wilson spielt die Band eine Mischung aus Rock, Country und R&B. Daraus entstand 2017 das Werk „First Things First“.

Ehrungen und Auszeichnungen

Für ihre Heimatstadt Portland ist sie „Portland’s Most Soulful Singer“ („Portland Monthly“). 2014 wurde ihre Musik von VH1 Soul als „Soul You Oughta Know“ (zu deutsch: „Soul, den man kennen sollte“) gewürdigt. Im selben Jahr erhielt sie zudem eine Nominierung bei den Soul Train Music Awards als beste neue Künstlerin – ihr Song „Stay – ,Soul Lifted‘“ vom Album „The Unexpected“ gewann in der Kategorie Best Contemporary Jazz.

Liv Warfield: Ihre Performance bei #DaheimDabeiKonzerte

Das sollte man nicht verpassen: Die Soul-Sängerin tritt im Rahmen der #DaheimDabeiKonzerte für eine einzigartige Session auf, die garantiert für Gänsehautmomente sorgen wird.


teilen
twittern
mailen
teilen
Lauschaffäre: Was ist eigentlich Djent?

Manche scheinen Gefallen daran gefunden zu haben, gewissen Bands schier unendliche Genre-Bezeichnungen zu verpassen. Klar, die musikalische Komplexität der Lieblingsband soll nicht beschnitten werden, sprich: Bands als Heavy Metal oder Prog Metal einzuordnen, reicht manchmal einfach nicht aus. Ein schönes Add-on ist jener Begriff: Djent. In folgender Übersicht gehen wir auf Definition, Ursprung und Geschichte des Djent ein. Dabei tasten wir uns unter anderem an die Fragestellung heran, ob der Djent nur ein bestimmter Akkordanschlag auf der Gitarre bleibt – oder doch ein komplettes Genre (inklusive Szene) am Begriff hängt. Meshuggah „Es tut uns sehr leid, dieses Genre geschaffen zu haben.“…
Weiterlesen
Zur Startseite