Machine Head, Emperor, Motörhead: So Metal ist der Record Store Day 2014

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Am 19. April 2014 steigt der jährliche Record Store Day. Fans werden hier mit Gigs, Events und vor allem exklusiven Releases in die Plattenläden gelockt. Schirmherr des Record Store Days in Deutschland ist Rapper Jan Delay, der sich erst kürzlich mit seinem ‘Wacken’-Song als Metal-Fan outete.

Selbstverständlich sind unter den 500 exklusiven Veröffentlichungen zum Record Store Day 2014 auch einige heiße Metal-Themen – von Emperor und Bathory über Motörhead bis zu Testament und Machine Head.

Eine vollständige Liste aller Releases zum Record Store Day findet ihr bei den Kollegen von rollingstone.de.

Diese Rock- Metal-Scheiben erwarten euch u.a. am Record Store Day 2014 im Plattenladen eures Vertrauens:

Bathory – Blood Fire Death (picture disc LP)

Bathory – Hammerheart (picture disc LP)

Bathory – Bathory (picture disc LP)

Bathory – The Return of Darkness (picture disc LP)

Bathory – Under the Sign of Black (picture disc LP)

Bathory – Twilight of the Gods (picture disc LP)

Alice Cooper – Live at Montreux 2005 (140g white vinyl 2xLP )

Dinosaur Jr. – Fossils (5×7-inch + book box set)

Emperor – IX Equilibrium (140g clear vinyl 2xLP)

Garbage – 7-inch

Hawkwind – Church of Hawkwind (180g clear vinyl 2xLP)

Insomnium – The Candlelight Years (180g coloured 7xLP box set)

Jethro Tull – Live in Switzerland 2003 (140g clear vinyl 3xLP)

Machine Head – “Killers & Kings (Demo)” / “Our Darkest Days” (Ignite cover) (10-inch)

Duff McKagan – Sick (140g purple 2xLP)

Motörhead – Motörhead (180g white vinyl 2xLP)

Motörhead – What’s Words Worth (Live 1978) (180g red vinyl LP)

Rainbow – Rockplast 195 – Black Masquerade (140g red vinyl 3xLP)

Soundgarden: alle „Superunknown“-Singles (10“ Singles)

Testament – Live in London (180g red vinyl 2xLP)

Various – In Utero, In Tribute, In Entirety (Nirvana tribute LP)

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
K. K. Downing: Motörhead markierten die Anfänge des Thrash Metal

Während eines Interviews mit Rhys Bowler sprach der ehemalige Judas Priest-Gitarrist K. K. Downing über das Aufkommen des Thrash Metal in den frühen Achtziger Jahren und den Einfluss, den dieser auf die Entwicklung des Sounds von Priest hatte. Downing zählte eine Reihe namhafter Genre-Größen, darunter Metallica, Venom und Machine Head, auf, die während der Siebziger und Achtziger Jahre bereits erste Extreme Metal-Anreize lieferten. „Aber ich muss sagen, dass ich denke, dass Motörhead für all das verantwortlich waren“, teilte er mit. „(…) Ich denke, Lemmy und Motörhead waren für die Entstehung von Thrash- und Speed Metal verantwortlich, definitiv. Und natürlich dürfen…
Weiterlesen
Zur Startseite