Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Manowar: Ross The Boss vergleicht DeMaio & sich mit Beatles

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der frühere Manowar-Gitarrist Ross Friedman hat sich und Joey DeMaio mit den Beatles verglichen. Leute hätten das einstige Kompositionsteam der True-Metaller „die Lennon und McCartney des Metal-Songwritings“ genannt. Dies gab Ross The Boss im Interview mit Rob Wog zu Protokoll. Des Weiteren plauderte der Musiker über die ikonische Steinzeit-Optik der Gruppe.

Sechs Alben in sechs Jahren

„Nicht, dass die Alben SIGN OF THE HAMMER [1984] oder INTO GLORY RIDE [1983] Mist waren, aber auf HAIL TO ENGLAND [1984] fingen all diese Manowar-Ideen wirklich an, zusammenzukommen“, rekapituliert Ross. „Denn in dieser Session nahmen wir auch das Meiste von SIGN OF THE HAMMER auf. Damals hatten wir eine Menge Songs. Zwischen Joey und mir war es nie ein Problem mit Liedern. Leute haben uns die Lennon und McCartney des Metal-Songwritings genannt, weil wir sechs Alben in sechs Jahren gemacht haben. Denk mal darüber nach. Wie viele haben sie danach gemacht? 13 Jahre zwischen Alben.“

Wenn die Band 2025 eine neue Platte veröffentlicht, werden seit dem letzten Werk THE LORD OF STEEL 13 Jahre vergangen sein. Darüber hinaus erinnerte sich Friedman, wie es dazu kam, dass sich Manowar früher in knapp geschnittenen Pelz-Outfits präsentierten. „Die Leute fragten uns, warum wir nicht auch Jeans und Leder trugen. Wie Saxon eben und all diese Bands. Doch wir entgegneten: Das sind wir nicht. Wir sagten ihnen: Das sind wir einfach nicht. Ich sagte, Tierhäute sind so viel wilder. Das ist viel brutaler und wilder als Jeans und Leder — so sehr ich auch Jeans und Leder mag. Wir kamen also ganz woanders her als diese Bands.“

🛒  MANOWAR-SHIRT JETZT BEI AMAZON HOLEN!

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Spot On: Newcomer-Bands im Fokus

Lasst ihr auch oft die gleichen Lieder in der Playlist rauf und runter laufen? Dabei tut ein bisschen frischer Wind doch gut, außerdem verpasst man jede Menge neuer Künstler. Um genau diese jungen Bands dreht sich unsere Rubrik "Spot On". Wir geben regelmäßig ein Fragenpaket raus, das dann von Bands und Künstlern beantwortet wird. Die Ergebnisse im Video könnt ihr euch entweder auf unserem YouTube- oder Instagram-Account ansehen. Anchorage Seit der Veröffentlichung ihrer ersten EP THE FIFTH WALL sind bereits ein paar Jährchen verstrichen. Nach einem Besetzungswechsel am Mikrofon legt das Post Hardcore-Quartett Anchorage nun eine Art Neustart hin. Energetisch…
Weiterlesen
Zur Startseite