Markus Großkopf plant Solo-Album

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wenn alles nach Plan läuft, wird das Album HELLBASSBEATERS heißen und am 25. Januar 2008 veröffentlicht werden.

Die Idee eines gitarrenlosen Heavy Rock-Albums, sei ihm während des Zechens an einer Bar gekommen. Damit aus diesem Einfall nicht die typische Schnapsidee wird, hat er sich tatkräftige Unterstützung kommen lassen:

Bass:
Billy Sheehan (Steve Vai, Mr. Big, David Lee Roth)
Rudy Sarzo (Dio, Ozzy Osbourne, Whitesnake, Quiet Riot)
Lee Rocker (Stray Cats)
Marco Mendoza (Thin Lizzy, Whitesnake, Ted Nugent)
Dd Verni (Overkill)
Wyzard (Mother’s Finest)
Dirk Schlächter (Gamma Ray)
Joey Vera (Armored Saint, Fates Warning, Anthrax)
Stig Pedersen (D.A.D)
Nibbs (Saxon)
Tobias Exxel (Edguy)
Jens Becker (Grave Digger, Running Wild)
Dennis Ward (Pink Cream 69)
Peter Baltes (Accept)
Jan S. Eckert (Masterplan)
Michael Müller (Jaded Heart)

Gesang:
Apollo Papathanasio (Firewind, Time Requiem, Evil Masquerade, Majestic)
Jesper Binzer (D-A-D)

Schlagzeug:
André Hilgers (Rage, Axxis, Silent Force)
Stefan Arnold (Grave Digger)

Die Tracklist gibt es auch schon:
‘Awakening the Bass Machine‘
‘We Live‘
‘Armageddon‘
‘Romance In Black‘
‘Godless Gods‘
‘Empty Memories (Breaking Free)‘
‘Boiling Blood‘
‘Far Too Late‘
‘The Asshole Song‘
‘Dead From the Eyes Down‘
‘Razorblade Romance‘
‘Voices‘
‘Eagles Fly Free (Helloween cover)‘
‘To Hell And Back (bonus track for Europe)‘

teilen
twittern
mailen
teilen
Kreator: Nichts als Liebe für Bassist Frédéric Leclercq

Obwohl Extreme Metal-Superbasser Frédéric Leclercq bereits seit 2019 zum scheppernden Sound-Geknüppel von Kreator beiträgt, scheint es Frontmann Mille Petrozza auch 2022 noch ein wichtiges Anliegen zu sein, die Zuneigung für seinen talentierten Kollegen zu betonen. Richtig so. Kürzlich sprach der Musiker nämlich mit Metal Roos über die Aufnahme des Bassisten in die Reihen der deutschen Thrash-Giganten. Bevor sich Leclercq Kreator angeschlossen hatte, wurde er bei den britischen Power-Metallern Dragonforce berühmt, mit denen er knapp 15 Jahre lang die Bühne teilte. „Frédéric ist ein absoluter Profi. Er ist sehr, sehr fokussiert. Er ist wahrscheinlich der beste Musiker in der Band, zusammen…
Weiterlesen
Zur Startseite