Toggle menu

Metal Hammer

Search
Rammstein – das Interview zum neuen Album: METAL HAMMER 06/19

Mastodon: Doku zum 10. Jubiläum von CRACK THE SKYE

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mastodon wandeln bekanntermaßen auf einem schmalen Grad zwischen Sludge und Progressive Metal. Nirgendwo wurde das deutlicher als auf ihrem 2009 veröffentlichten Magnum Opus CRACK THE SKYE. Die vier Musiker aus Atlanta, Georgia, stellen darauf die gesamte Bandbreite ihres Können unter Beweis, die von knackigen Brechern wie ‘Divinations’ bis zu ausladenden Song-Epen à la ‘The Czar’ reicht.

crack the skye jetzt auf amazon kaufen!

Konzeptalbum der Extraklasse

Das nunmehr zehnte Jubiläums ihres Album-Klassikers feiern Mastodon einerseits mit einer US-Tournee mit Coheed & Cambria und Every Time I Die, auf der sie unter anderem CRACK THE SKYE in voller Länge spielen. Andererseits lassen Bassist Troy Sanders, Drummer Brann Dailor sowie die Gitarristen Brent Hinds und Bill Keliher ihre Fans eine dreiteilige Dokumentation sehen, die sie bei den Aufnahmen zeigt. Der erste Teil ist unten zu sehen.

Albumtitel und Titelsong beziehen sich auf Brann Dailors Schwester Skye, die sich mit 14 Jahren das Leben nahm. Die Handlung von CRACK THE SKYE ist ein turbulenter Ritt durch Raum und Zeit: Die Hauptfigur, ein querschnittgelähmtes Kind, geht auf eine außerkörperliche Reise in die Vergangenheit. Dabei wird es in ein Wurmloch gesaugt und landet im Russland des 19. Jahrhunderts. Dort trifft es auf die Sekte der Chlysten, die schlimme Sachen mit ihm und dem russischen Wanderprediger sowie Zarenfreund Rasputin vorhaben.

Seht nun den ersten Teil der Doku zum Mastodon-Klassiker CRACK THE SKYE:

teilen
twittern
mailen
teilen
Dokumentation über System Of A Down-Sänger Serj Tankian in Arbeit

Während das musikalische Schaffen von System Of A Down bis auf Weiteres auf Eis gelegt ist, widmen sich die Musiker derweil anderweitig ihrem kreativen Output. So komponierte Sänger Serj Tankian vor einiger Zeit den Soundtrack zum Film ‘Spitak’. Dieser erschien Ende des letzten Jahres. Das Drama dreht sich um ein katastrophales Erdbeben, das sich am 7. Dezember 1988 in Armenien ereignete, mehrere Tausend Leben forderte und auch "Spitak-Erdbeben" genannt wird. Nun steht der Musiker demnächst wohl selbst im Mittelpunkt eines Dokumentarfilms, wie er in einem Instagram-Post verriet. Dazu postet Tankian ein Bild, dass ihn bei seinem ersten Gig als Keyboarder mit seiner damaligen…
Weiterlesen
Zur Startseite