Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Megadeth bestätigen Chris Adler offiziell als Drummer

von
teilen
twittern
mailen
teilen


Nachdem Megadeth mit ihrer Geheimniskrämerei um den potentiellem Shawn Drover-Nachfolger, Drummer Chris Adler (Lamb Of God), Fans auf die Folter gespannt haben, ist es nun offiziell: Adler trommelt als Studiomusiker auf dem nächsten Megadeth-Album.

In dem Megadeth-Statement auf Facebook heißt es:

„Dave Mustaine, die kreative Kraft hinter den original amerikanischen Metal- und Hard Rock-Crossover-Giganten Megadeth und Chris Adler, Schlagzeuger der Anführer des modernen Heavy Metals, Lamb Of God, werden zusammen mit Bassist David Ellefson an der Erschaffung des nächsten Megadeth-Albums arbeiten. Adler wird auf dem Album als Gast seinen donnernden, harten und technisch präzisen Stil und seine Fähigkeiten beitragen, neuen Drive und frisches Blut in den Sound bringen und dabei Megadeths Wurzeln treu bleiben.“

Mustaine kommentierte auch persönlich: „Chris ist ein enormes Talent und eine großartige Person. Er wird Megadeth auf ein neues Level an Spannung und Energie hieven. Die Fans werden vor Freude ihren Verstand verlieren. Ich empfinde nichts als Respekt für meine bisherigen Schlagzeuger, aber das wird der KILLER!“

Wie wir bereits berichteten, wurde Adler wie Angra-Gitarrist Niko Loureiro schon länger als Studioersatz gehandelt. Neben diversen Hinweisen und Gerüchten unterstrich vor allem ein Foto eines Treffens von Mustaine und Adler die Wahrscheinlichkeit von Adler als Shawn Drover-Ersatz.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER präsentiert: Kreator + Lamb Of God + Power Trip

Das klingt nach einer vielversprechenden Paarung! Kreator und Lamb Of God walzen sich von November bis Dezember 2021 zusammen durch Europa. Die beiden Thrash-Kapellen haben damit die Daten für ihre "State Of Unrest Tour" in das kommende Jahr geschoben. Kreators Mille Petrozza kommentiert: "Besser spät als nie! Wir freuen uns sehr, dass wir endlich gute Nachrichten für unsere tolle und geduldigen Fan-Hordes haben. Nachdem unsere Tour im März und April nicht stattfinden konnte, haben wir gehofft, die Tour Ende diesen Jahres nachholen zu können. Auch das wird nicht möglich sein. Wir werden die Tour 2021 nachholen. Mit neuem Album, neuer Produktion und…
Weiterlesen
Zur Startseite