Megadeth canceln Tourpläne wegen Todesfall

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Bis auf Weiteres werden die aktuell geplanten Konzerte von Megadeth nicht stattfinden. Grund dafür ist der Tod von David Ellefsons Bruder. Der Bassist möchte nun Zeit mit seiner Familie verbringen.

Via Facebook teilten Megadeth mit:

„Megadeth haben ihre unmittelbaren Tourpläne abgesagt, da Bassist David Ellefson und seine Familie um den Verlust seines Bruders trauern, der am 19. Mai in Minneapolis nach einem Kampf mit Krebs verstarb. Es wird eine private Trauerfeier für die Familie stattfinden. Die Band sendet während dieser Zeit ihr tiefstes Beileid und ihre Gebete an David und bittet die Fans, das Gleiche zu tun.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Das sind die Grammy-Nominierungen 2023

Zur Verleihung der bereits 65. Grammy-Awards finden auch 2023 wieder Künstler aus der metallischen Sparte Einzug in die heiligen Hallen des wohl opulentesten und prestigeträchtigsten Musik-Events. Ozzy Osbourne, Turnstile, Megadeth, Ghost und Muse sind diesmal als Nominierte für die „Best Metal Performance“ mit dabei. Osbourne, die Black Keys und Idles konkurrieren u.a. mit Machine Gun Kelly um das beste Rock-Album. Mit ‘Patient Number 9’ ist unser liebster Mad Man sogar weitere Male in den Kategorien „Best Rock Song“ und „Best Rock Performance“ vertreten. Die Alternative-Listen beschränken sich diesmal allerdings hauptsächlich auf Künstlerinnen und Künstler des Indie-Sektors. Die Verleihung wird am…
Weiterlesen
Zur Startseite