Megadeth: Nick Menza macht weitere Reunion-Andeutungen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Laut examiner.com hat Ex-Megadeth-Schlagzeuger Nick Menza die Gerüchte über eine mögliche Rückkehr zu Megadeth weiterhin nicht bestritten.

Bei der diesjährigen NAMM-Show in Anaheim wurde Menza gefragt, ob Gespräche über eine mögliche Wiedervereinigung stattfinden würden. Der Schlagzeuger antwortete mystisch: „Es ist so weit, wenn es so weit ist.“ Auf die Frage, ob ein Vollzeit-Engagement bei Megadeth keine Probleme mit seinem neuen Projekt mit den beiden anderen Ex-Megadeth-Mitgliedern Chris Poland und James Lomenzo verursachen würde, antwortete er lediglich: „Ich bin ein frei und kann tun, was ich will.“

Nick Menza stieß 1989 zu Megadeth und ist Teil der RUST IN PEACE-Besetzung, welche zur klassischen und erfolgreichsten Megadeth-Periode zählt.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Videos der Woche vom 21.10.

Wir haben für euch die neuen Metal- und Rock-Videos der Woche zusammengesammelt. Hier kommt der Überblick! Mit ‘Infinite Terror’ zeigen sich Aborted auf gewohntem Schmusekurs mit Bestien, Blut und brutalem Extreme Metal. Fans von cineastischem, Heavy Metal werden für ihr langes Warten belohnt: Tobias Samment’s Avantasia veröffentlichen heute ihr neuntes Studioalbum A PARANORMAL EVENING WITH THE MOONFLOWER SOCIETY und passend dazu die neue Single ‘Kill The Pain Away’ (feat. Floor Jansen). Beneath My Feet haben ihr weltweites Signing beim deutschen Label Noble Demon für die Veröffentlichung ihres neuen Albums IN PARTS, TOGETHER bekanntgegeben. Mit dem Musikvideo und der ersten Single ‘Dig…
Weiterlesen
Zur Startseite