Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Metal-Band wehrt sich gegen Taylor Swift

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nachdem im Januar 2015 bekannt wurde, dass Popstar Taylor Swift sich die Formulierung ‘This Sick Beat’ aus ihrem aktuellen Album 1989 markenrechtlich schützen lässt, hat die Metalband Peculate beschlossen, ein Zeichen gegen den Besitz von Worten und Formulierungen durch Firmen und Einzelpersonen zu setzen.

„Dieses Vorgehen ist ein direkter Angriff auf die freie Rede“, heißt es im begleitenden Facebook-Statement. „Wenn du den Reichen den kleinen Finger gibst… Sie haben schon Land, Wasser und Worte privatisiert, aber egal wie sehr sie es versuchen, sie werden nie wirklich die Worte und die Sprache besitzen, die wir sprechen.“

Aus Protest haben die US-amerikanischen Progressive Metaler einen Song aufgenommen, der nicht nur ‘This Sick Beat‘ betitelt ist, sondern dessen Text auch einzig und allein aus der von Taylor Swift geschützten Phrase besteht.

Die Band fordert außerdem andere Musiker auf, es ihr gleichzutun: „Ich beschwöre jeden Musiker, der das liest, seinen eigenen ‘This Sick Beat‘-Song aufzunehmen, um das Internet mit dem geschützten Satz zu überschwemmen.“

Seht hier den Peculates Protestsong ‘This Sick Beat‘:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Ihsahn: Neues Taylor Swift-Album hat Black Metal-Optik

Pop-Sternchen Taylor Swift hat vergangenen Donnerstag mehr oder weniger aus dem Nichts ihr neues Album FOLKLORE veröffentlicht. So weit, so egal. Wäre da nicht das Cover-Artwort, das zahlreiche Metal-Fans auf den Plan gerufen hat, die vollkommen zu Recht anmerkten: Wie die Sängerin da allein in schwarz/weiß-Optik im Wald posiert, sieht doch aus, als sei es ein Black Metal-Cover! Entlarvender Vergleich Dieser Ansicht ist auch die norwegische Genre-Institution Ihsahn. Der Emperor-Mastermind ging sogar noch weiter und stellte das Cover der Taylor Swift-Platte dem Artwork seiner TELEMARK-EP gegenüber, die diesen Februar auf die Märkte dieser Welt gekommen ist (siehe unten). Dazu schrieb…
Weiterlesen
Zur Startseite