Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

METAL HAMMER Awards 2012: Gewinner und Bilder

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update:] Das sind die Gewinner der METAL HAMMER Awards 2012:

Legend: Corey Taylor (Slipknot, Stone Sour)
God Of Riffs: Michael Amott (Arch Enemy)
Best Album: In Flames SOUNDS OF A PLAYGROUND FADING
Best Debut: While She Sleeps THIS IS THE SIX
Best German Band: Rammstein
Best International Band: Machine Head
Best Live Band: Sabaton
Metal Anthem: Cannibal Corpse ‚Scourge Of Iron‘
Up and Coming: Graveyard
Maximum Metal: Vinnie Paul (Hellyeah, ex-Pantera)

Fotos findet ihr oben in der Galerie und natürlich bald im METAL HAMMER. Was die anderen schrieben, haben wir für euch übersichtlich zusammengetragen.

Heute Abend, 14.09.2012, steigt die METAL HAMMER Award Show 2012 im Kesselhaus in Berlin. Die härteste Preisverleihung der Welt ist komplett ausverkauft – doch ihr könnt auch als Daheimgebliebene dabei sein.

Wir berichten an dieser Stelle live von der Award Show. Wie machen sich Sabaton, Eluveitie, Callejon und Madison Affair auf der Bühne? Was geht Backstage? Feiern die Fans standesgemäß? Und vor allem: Wer gewinnt 2012 die begehrten METAL HAMMER Awards?

Im Lauf des Abends wollen wir euch außerdem mit ersten Fotos von der Show und den Preisträgern versorgen.

Um 19:45 Uhr beginnt die Veranstaltung mit den Ehrengästen am Schwarzen Teppich. Nach der Preisverleihung ist längst nicht Schluss, denn mit der Partymonium-Crew wird bis in die Morgenstunden die Aftershow-Party gefeiert.

Live-Tweets von der Award Show findet ihr oben im Artikel oder direkt auf Twitter.

Hört hier den Soundtrack zur METAL HAMMER Award Show 2012:


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Death Feast Quarantine Edition 2021

Was haben wir alle Live-Musik vermisst! Was haben wir alle "echte" Konzerte ohne Bestuhlung (kleiner Gutalax-Witz!) oder Strandkörbe vermisst! Und wer liefert? Das Death Feast Open Air in Andernach! Der kleine Ort am Rhein ist nicht nur ein beliebter Anlaufpunkt für Wandertourismus (oder Sickos, die bei der "Seniorenresidenz Hasenfänger" an Gilfhunter-Eskapaden denken), sondern auch Heimstatt des brutalsten Festivals Deutschlands. Das Team rund um die Veranstalter Mike und Lukas hat sich mit der Stadt für die Quarantine Edition auf ein akzeptables Sicherheitskonzept geeinigt (nur 500 Zuschauer pro Tag, Zugang per 3G, kein Camping). Allzu wilde Moshpits sollen jedoch bitte unterlassen werden.…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €