Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

METAL HAMMER Jahrespoll – die ersten Ergebnisse sind online

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Erstmals präsentieren wir euch schon vor Erscheinen des METAL HAMMER Heftes mit den kompletten Poll-Ergebnissen einen Auszug daraus. Da es sich um einen Online-Ausblick handelt, haben wir uns auf die Ergebnisse der aufs Web bezogenen Fragen beschränkt.

Die volle Poll-Auswertung mit allen Fragen und allen Antworten findet ihr in der April-Ausgabe, die ab dem 18. März am Kiosk liegen wird.

Hier die ersten Ergebnisse:

Wie oft surfst du auf www.metal-hammer.de?
1. Einmal pro Woche
2. Einmal pro Tag
3. nur selten
4. Einmal im Monat
5. Mehrmals täglich
6. nie
7. nie – ich habe kein Internet
8. nie, weil ich nichts von der Seite wusste

Was gefiel dir auf www.metal-hammer.de?
1. Aktualität der News
2. Verlosungen
3. Übersichtlichkeit
4. Konzertdaten
5. Layout/Aufbau
6. Interviews
7. Live-Berichte
8. Rezis
9. Blog
10. Video-Pit

Verbesserungsvorschläge für die Website
1. Übersichtlichkeit
2. Review-Archiv
3. Musik im Hintergrund
4. Design aufpeppen
5. Downloads
6. Videoarchiv
7. Chat
8. Hörproben
9. Mehr Artikel
10. Mehr Videos

Wie gefällt dir der Blog?
1. Super
2. Okay
3. Nicht

Mehr Interviews auf der Homepage?
1. Ja
2. Nein

Wir werden uns diese Ergebnisse der Umfrage natürlich zu Herzen nehmen und hoffen, damit unser Online-Angebot noch mehr euren Wünschen anzupassen!

Herzlichen Dank für die rege Teilnahme am Poll – die Gesamt-Auswertung gibt es wie erwähnt ab dem 18. März.

teilen
twittern
mailen
teilen
Couch: Wolfgang "Wölfi" Wendland (Die Kassierer)

Welche Erinnerungen verbindest du am ehesten mit deiner Kindheit? Weil ich den Geruch von Teer mochte, hat mir mein liebevoller Vater zu Weihnachten eine Teermaschine aus Holz gebastelt, wie sie bei Straßenbauarbeiten verwendet wird. Mit einer batteriebetriebenen Lampe drin. Das muss vor 1967 gewesen sein. Was war der skurrilste Job, den du jemals ausgeübt hast? Das Bizarrste war in einem soziokulturellen Zentrum in Bochum. Irgendwann wurde ich dazu verdonnert, bei einer S/M-Party am Tresen zu arbeiten. Ein Kunde bestellte sich einen Kaffee und beschwerte sich darüber, dass auf seinem Löffel Flecken seien. Das wäre alles noch in Ordnung gewesen, wenn…
Weiterlesen
Zur Startseite