Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo
Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

METAL HAMMER Paradise 2016: So war der Samstag

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nach einem grandiosen Start in das Paradise am Freitag, sollte dank euch(!) auch der Samstag ein voller Metal-Erfolg werden. Das bunte Rahmenprogramm, Strandspaziergänge bei schönstem Wetter und natürlich das fette Angebot an Bands, klangen in einer Aftershowparty voll Spandex, Hits und Bier aus.

Den ausführlichen Bericht zum METAL HAMMER Paradise 2016 und die Besprechung aller Bands lest ihr nur in der kommenden Januar-Ausgabe unseres Heftes!

Die Highlights auf der RIFF ALM

Die Eröffnung des Band-Reigens auf der RIFF ALM übernehmen heute Conclusion Of An Age. Die Gewinner des Band Contest 2016 nutzen die Möglichkeit die Gäste des METAL HAMMER Paradise von sich überzeugen zu können. Mit ihrem modernen Stil in einer Kombination aus melodiösen Gitarrenriffs, Drumtracks und dem Gesang am oberen Ende des hörbaren Frequenzbereichs unterhalten sie Jung und Alt.

Der sympathische Kieler-Jung Erik Cohen hat für seinen zweiten Auftritt auf unserem Festival ein metallisch-rockiges Set mitgebracht. Sein Samhain-Shirt verrät, wohin die Reise geht: Mit Sonnenbrille, Glenn Danzig-Pathos und einer Rock‘n’Roll-Faust bietet er gleichzeitig Abwechslung zum Rest-Programm und passt dennoch perfekt auf unser Paradise. Komm bitte wieder, Erik!

Secrets Of The Moon verzichten weitestgehend auf jegliche Lichtquelle und hüllen die ALM damit in die Stimmung für ihre stets düstere Ladung an Präzision, Reife und Eigenständigkeit. Der Auftritt auf dem METAL HAMMER Paradise zementiert ihren Rang im deutschen Black Metal auf eindrucksvolle Weise!

METAL HAMMER Paradise 2016: So war der Freitag

Die Highlights im BALTIC BALLROOM

Diese Band darf man mittlerweile auch schon fast als Klassiker des deutschen Thrash bezeichnen: Dew-Scented sind seit 1992 aktiv und haben trotz massiven Besetzungswechseln wenig ihrer Anfangskraft eingebüßt. Ihr Set dürfte wohl einigen vor allem durch fiese Nackenschmerzen im Gedächtnis bleiben!

Als hätte uns Kirk Windstein ein Brecheisen durch das Gesicht gezogen: Crowbar haben an diesem Samstag wortwörtlich einen „Mörder-Sound“. Mit fieser, düsterer Miene – die gehört nunmal einfach dazu – walzt eine der wohl härtesten Bands des METAL HAMMER Paradise 2016 rücksichtslos durch den BALLROOM. Noch ein Plus: Mit politischen Ansagen verschont uns Windstein bei aller Redseligkeit zum Glück.


teilen
twittern
mailen
teilen
Alle Alben des Monats von 2010-2019

Weiterlesen
Zur Startseite