METAL HAMMER präsentiert: Subway To Sally

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das im März 2023 erscheinende neue, inzwischen 14. Album der Urgesteine des Mittelalter-Rock Subway To Sally trägt den Titel HIMMELFAHRT. Die dystopischen Texte des Vorgängers HEY! sind Vergangenheit. Das neue Album markiert einen Wendepunkt. HIMMELFAHRT ist Ende und Neuanfang zugleich. Nach den bedrückenden Jahren, die geprägt waren von Enge und Stillstand, handeln die neuen Songs von Aufbruch und Reise. Davon, dass man anderen Menschen die Hand reichen kann, um sie aus tiefster Tiefe ins Licht zu führen.

Musikalisch liefern die Potsdamer ein Brett aus Gassenhauern und großen Melodien. Die 30-jährige Bühnen- und Studioerfahrung spürt man in jeder Note, und auch, dass sie einen unbändigen Hunger auf Bühne und ihr Publikum haben. Subway To Sally live zu erleben, ist noch immer die beste Methode, sich von ihren Songs und ihrem überragenden Handwerk sowie der Liebe zu ihrem Publikum zu überzeugen. Also: Auf zur Himmelfahrt!

Subway To Sally

 

METAL HAMMER präsentiert:

Subway To Sally „Himmelfahrt Tour 23“

  • 13.04. Oberhausen, Turbinenhalle
  • 14.04. Goslar, Miners Rock
  • 15.04. Leipzig, Anker
  • 28.04. Losheim, Hexentanz
  • 29.04. Heidelberg, Halle02
  • 30.04. München, Backstage
  • 05.05. Köln, Essigfabrik
  • 06.05. Erfurt, Central
  • 10.05. Frankfurt, Batschkapp
  • 11.05. Nürnberg, Hirsch
  • 12.05. Osnabrück, Hyde Park
  • 13.05. Andernach, JUZ
  • 18.05. Hannover, Pavillon
  • 20.10. Hamburg, Markthalle
  • 21.10. Berlin, Huxleys

Karten zur Tour unter www.metal-hammer.de/tickets. (ab 12.10., 12 Uhr, presale hier)


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Nightwish: Asientour wegen Bestrahlung für Floor verschoben

Nightwish-Frontfrau Floor Jansen bekam bekanntlich vor rund eineinhalb Monaten ihre Brustkrebsdiagnose. Seitdem gab es zwei Entwicklungen: Zum einen wurde die Niederländerin operiert, zum anderen stellten die Ärzte bei einer nachfolgenden Untersuchung fest, dass die Sängerin krebsfrei ist. Der weitere Plan sah vor, dass sich die 41-Jährige noch einer Bestrahlungstherapie unterzieht, um sicherzugehen, dass auch wirklich keine Krebszellen mehr übrig bleiben. Diesbezüglich haben die finnischen Symphonic-Metaller nun ein Update geliefert. Und zwar findet die Bestrahlung früher als gedacht statt. Ursprünglich hätte sich die Nightwish-Stimme erst im Februar der Behandlung unterziehen sollen. Doch aus welchem Grund auch immer finden die Termine jetzt…
Weiterlesen
Zur Startseite