Toggle menu

Metal Hammer

Search
Blackout Tuesday
Logo Daheim Dabei Konzerte




METAL HAMMER WEEKLY WARFARE #016: Manowar hören auf, Ex-Megadeth Drummer Nick Menza gestorben, Neue Band von Joey Jordison, Twitter-Blues mit Tommy Lee.

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die 16. Ausgabe METAL HAMMER WEEKLY WARFARE, mit folgenden Themen:

Lösen sich Manowar auf? – Die Kings of Metal haben ihre letzte Tour angekündigt. Herzinfarkt: ehemaliger Megadeth-Drummer Nick Menza ist gestorben. Joey Jordison: neue Band mit Mitgliedern von Mayhem und DragonForce. Twitter-Drama: Nikki Sixx hat Tommy Lee entfolgt. Album der Woche: Gutter Instinkt mit AGE OF FANATICS.


Einmal die Woche bekommt ihr mit METAL HAMMER WEEKLY WARFARE die maximale Packung Metal serviert: News, Interviews, Konzerte, Musik und Trivia. Hier erfahrt ihr, was in der Szene derzeit wirklich wichtig ist, welche Platten ihr hören solltet und welche News die Metal-Welt bewegen. Präsentiert natürlich im ganz eigenen METAL HAMMER-Stil. Immerhin bekommt ihr hier unser Motto als Video: Maximum Metal!

teilen
twittern
mailen
teilen
Megadeth: keine Zoom-Konferenz für Album-Aufnahmen

Megadeth waren vor der Corona-Krise gerade dabei, ihr neues Album zu machen. Aktuell lassen sie die Arbeiten daran ruhen. Eine Platte aus der Ferne einzuspielen, ohne miteinander in einem Raum zu sein, sei nichts für die US-Amerikaner, meint Bassist Dave Ellefson. Metallica hatten zuletzt eine andere Position vertreten, als sie damit geliebäugelt haben, zusammen via Zoom-Konferenz zu musizieren. Im Podcast "There Goes My Hero" (siehe unten) antwortete Ellefson auf die Frage, ob Megadeth die Möglichkeit diskutiert hätten, ein Album in separaten Studios aufzunehmen, um die soziale Distanz zu wahren. "Wir haben darüber gesprochen", beginnt Ellefson. "Aber wir wollen auf diese Weise…
Weiterlesen
Zur Startseite