Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Metal hilft Obdachlosen: Frank Zander-Charity in Berlin

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Am 1. Dezember findet im Blackland Berlin zum zweiten Mal ein Benefizkonzert für Frank Zanders Obdachlosenfest am 21. Dezember statt. Die gesammelten Erlöse des Rockspektakels werden zu diesem Zwecke gespendet. Fünf Bands sind dieses Jahr live dabei: Crossplane, Stepfather Fred, Biest, Helden Schwarzer Tage und Neurotox.

Die Frank Zander-Veranstaltung gibt es bereits seit 1995. Dabei wird ein aussergewöhnliches Weihnachtsfest organisiert, bei dem mittlerweile ca. 3.000 obdachlose und bedürftige Menschen, hundert ehrenamtliche Helfer und viele prominente Kellner und Künstler dabei sind. Das Ganze passiert im Estrel Hotel Berlin.

Tickets zum Benefizkonzert gibt es >>hier<<!

Crossplane

Crossplane

„Wenn wir mit unserer Musik, also einer Sache, die uns viel Freude bereitet und Spass macht dazu nutzen können anderen Menschen zu helfen, überlegen wir gar nicht lange und sind sofort dabei.“

Stepfather Fred

Stepfather Fred

„Wir von Stepfather Fred freuen uns wie Bolle unsere Musik für einen guten Zweck zum Besten zu geben! Wir kennen Fred (ja quasi der Namensvetter der Band) nun seit einiger Zeit und unterstützen ihn gerne bei seiner Aktion. Etwas für Bedürftige zu tun, in Zeiten in denen man den Eindruck gewinnt, dass soziales Engagement immer weniger stattfindet, sei es auf politischer oder privater Ebene, gibt uns auf jeden Fall ein gutes Gefühl.“

Neurotox

Neurotox

„Wir haben im Vorfeld schon öfter von der Veranstaltung gehört und waren immer begeistert davon.
Als wir dann vom Blackland die Anfrage für den 01.12.bekamem mussten wir nicht lange nachdenken und sagten sofort zu. Vom Niederrhein fahren wir dafür natürlich einmal quer durch die Republik aber diesmal halt für einen guten Zweck.
Wir sind sehr gerne in Berlin und werden immer herzlich begrüßt, einem schönen Abend, mit hoffentlich sehr vielen Leuten, bei einem echten Berliner Urgestein steht also nichts mehr im Weg.
Wir freuen uns sehr in diesem Jahr dabei sein zu dürfen.“

Biest

Biest

„Wir, BIESTer schätzen uns glücklich, beim Charity Event im Blackland dabei sein zu dürfen, um für Frank Zander diesen Abend mit diversen anderen Bands zu gestalten.
Und ist es eine Freude und Ehre, gerade zur Weihnachtszeit, den Menschen etwas Gutes wiederzugeben, den Obdachlosen und Bedürftigen, ein schönes Weihnachtsfest zu bereiten, da der Erlös dieses Abends diesen Menschen gewidmet ist.
Und deshalb sind wir BIESTer glücklich, die Chance von Freddy und dem Blackland bekommen zu haben, mit unserer Musik einen Teil bei dem Charity Event für Frank Zander beitragen zu können.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Cristina Scabbia (Lacuna Coil) auf der Couch, Ensiferum als Philosofa

Couch mit Cristina Scabbia (Lacuna Coil): Was war der skurrilste Job, den du jemals ausgeübt hast? Am Anfang unserer Karriere mussten wir alle möglichen Jobs annehmen, um uns über Wasser zu halten. Ich arbeitete während der Weihnachtszeit beim „Pony-Express“ und musste schwere Geschenkpakete herumtragen. Philosofa mit Sami Hinkka (Ensiferum): Die Angst ist nicht dein Feind. Sie ist nur ein Kompass, der dir zeigt, wo du noch wachsen musst. (Steve Pavlina) Ein weiser Spruch, dem ich absolut zustimme. Angst ist meiner Meinung nach so etwas wie ein natürliches Warnsystem, das dir zeigt, dass du an diesem Ort noch nichts zu suchen…
Weiterlesen
Zur Startseite