Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo
Logo Daheim Dabei Konzerte

19 Uhr: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Metal im TV: ARD zeigt Doku über Shouts

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Was für ein Titel: „Dämonen und Elchkühe“ – so heißt die Dokumentation, die die ARD heute (25.01.2017) zwischen 21:00 und 21:30 auf dem Sparten-Kanal ONE zeigt. Der Inhalt: Shouter im Metal und Hardcore.

Im Infotext der Sendung heißt es: “Schreien ist Emotion, Energie, Rausch – und eine faszinierende Gesangstechnik, die mittlerweile auch bei Wissenschaftlern auf Interesse stößt. Für Außenstehende sieht es oft aggressiv und verstörend aus, wenn Sängerinnen und Sänger in ihr Mikro knurren, grunzen oder schreien. Wenn man die Schreihälse aus Metal und Hardcore aber trifft, sind es meist ziemlich nette und entspannte Leute. Wie passt das zusammen? Was bringt sie dazu, auf der Bühne so die Sau – oder besser: ihre inneren Dämonen und Elchkühe – herauszulassen? Kevin Frisch hat ein paar von ihnen getroffen, war bei einem Gesangslehrer für Shouting, Growling und Screaming.”

Ein spannender Blickwinkel auf ein interessantes Thema. Und: Dranbleiben könnte sich lohnen, denn im Anschluss wird die Rock-Dokumentation „Come On, Feel The Noise!” gezeigt.

teilen
twittern
mailen
teilen
Lauschaffäre: Was ist eigentlich Dark Jazz?

Es ist schwer vorstellbar, dass es ein Musik-Genre gibt, das ein noch durchmischteres Publikum vor schlecht beleuchtete Bühnen zieht: Dark Jazz spricht zuallererst Jazz-Fans an, allerdings finden sich auch Freunde des Doom, Metal und Ambient in der Anhängerschaft bedeutender Bands. Kind der 90er Entstanden ist Dark Jazz Anfang der 90er-Jahre. Als Bezugsrahmen wird der Extreme Metal gesehen. Dark-Jazzer vereinen die schleppenden, finsteren Elemente des Doom mit den Klängen und Instrumenten des Jazz. Die Musik erinnert an Filmmusik und hat die Macht, komplette Kulissen in den Köpfen der Hörer zu kreieren. Dark Jazz ist langsam, unheimlich, wunderschön unzugänglich. Mit seiner Filmmusik…
Weiterlesen
Zur Startseite