Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Metallica: HARDWIRED … TO SELF DESTRUCT-Tour durch Hauptstädte der Welt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im Interview mit dem US-Radiosender WRIF sprach Metallica-Gitarrist Kirk Hammett über die Tour-Pläne zum kommenden Album HARDWIRED … TO SELF DESTRUCT.

Dabei stünde für Metallica vor allem auch ihre Heimat USA im Mittelpunkt, die sie in den letzten Jahren „vernachlässigt“ hätten. Aber auch in andere Teile der Welt soll es mit HARDWIRED … TO SELF DESTRUCT gehen:

Wir wollen an so viele Orte wie möglich“, verrät Hammett. „Wir werden versuchen, jede wichtige, kosmopolitische Stadt der Welt zu besuchen. Wir haben aber auch eine beachtliche Anzahl an Konzerten für die USA geplant, worauf wir uns sehr freuen, denn wir haben in USA schon zu lange keine anständige Tour mehr gespielt.“

Seit 2009 waren Metallica nicht mehr in den Arenen ihrer Heimat unterwegs. Stattdessen spielten sie viele Shows in Europa und auf anderen Kontinenten.

teilen
twittern
mailen
teilen
Randy Blythe (Lamb Of God): Metallica werden ewig währen

Es ist (trauriger) Fakt, dass nach und nach die Musiker der großen Bands ihrem Alter Tribut zollen müssen. Metallica, Iron Maiden, AC/DC und Judas Priest werden über kurz oder lang abtreten. Über die möglichen neuen Headliner der Metal-Szene wird viel spekuliert. Doch solch einen Legendenstatus wie die genannten Bands oder die bereits nicht mehr existenten wie Motörhead, Slayer oder Black Sabbath wird heutzutage oder in Zukunft vermutlich nicht mehr erreicht werden können. Lamb Of God-Sänger Randy Blythe hat natürlich auch eine Meinung zu diesem Thema, die er in einem Interview mit "The Metal Teddy Bear Experience" jüngst kundtat. "Mir fällt…
Weiterlesen
Zur Startseite