Metallica in MASTER OF PUPPETS Laune

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In einem Interview hat Metallica -Sänger James Hetfield kürzlich erzählt, wie Rick Rubin, der auch schon Slayer, Slipknot, Audioslave, Rage Against The Machine und so weiter produzierte, den Hunger in der Band neu entfachte.

Er wollte schlicht und ergreifend, dass Metallica ihn beeindrucken. Während Produzenten-Vorgänger Bob Rock bei ST. ANGER noch Produzent, Bassist und Vaterfigur zugleich war, ließ Rick Rubin die Band vorlegen, anstatt auf sie zuzukommen.

„Es ist unmöglich, das Gefühl von vor 20 Jahren neu zu erschaffen – das wäre sogar lächerlich. Aber diesen Hunger mussten wir zurück bekommen,“ erklärt James.

teilen
twittern
mailen
teilen
Mark Osegueda: Es war schwer, nichts über Kerry King zu leaken

Die Tatsache um die Solo-Band von Kerry King ist längst keine Neuigkeit, geschweige denn ein Geheimnis mehr. Doch zu der Zeit, als der Slayer-Gitarrist gerade seine Mitstreiter rekrutierte und sein Solodebüt mit ihnen aufnahm, durften sich alle Beteiligten nicht verplappern. Dass dies von besonderer Wichtigkeit war und wie schwer es war, das Geheimnis zu bewahren, verriet Sänger Mark Osegueda (Death Angel) nun im ‘Let There Be Talk’-Podcast. Eine Frage der Ehre "Hier war es hart", gesteht Mark Osegueda. "Ich musste die Vertraulichkeitsvereinbarung wirklich respektieren. Und das hat an mir genagt. Denn Death Angel waren andauernd auf Tour. Als die Welt…
Weiterlesen
Zur Startseite