Toggle menu

Metal Hammer

Search

Metallica: James Hetfield hat kein Interesse an weiterer Zusammenarbeit mit Lady Gaga

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Performance von Metallica mit Lady Gaga bei den Grammys 2017 war ein Aufreger: Nicht nur funktionierte das Mikro des Metallica-Frontmannes während der Live-Show nicht, auch die Anmoderation sparte die Thrash-Giganten aus und kündigte nur „Lady Gaga“ an.

Dennoch war die Zusammenarbeit mit der Sängerin für die Band eine gute Erfahrung. Lars Ulrich ging sogar so weit, weitere Kollaborationen mit dem Pop-Star in Aussicht zu stellen. Diesen hat James Hetfield jetzt eine freundliche, aber dennoch bestimmte Absage erteilt.

Im Interview mit der chilenischen Zeitung La Tercera sagte der Musiker über die Show: „Bei der Live-Show war ich ziemlich wütend, ja. Die ganzen Proben, alles war vorher perfekt. Aber es war außerhalb meiner Kontrolle. Irgendetwas ist passiert … ich weiß nicht, was passiert ist. Aber das positive daran ist, dass Lady Gaga und ich näher zueinander und gemeinsam gesungen haben und es mehr Zusammenarbeit gab. Sie ist eine tolle Person – sehr talentiert!”

Keine weitere Zusammenarbeit mit Lady Gaga!

Doch trotz dieser Einschätzung ist der Musiker nicht an einer weiteren Zusammenarbeit interessiert. Auf die Frage antwortete Hetfield sehr direkt: „Nein!”. Ordnete dann aber ein: „Nur mit ihr zu sprechen, mit ihr zusammen zu sein – ihre Energie war sehr sehr aufregend. Sie hat eine Menge Ideen und sie mag es, die Grenzen zu verschieben, so wie wir es mögen. Es hat wirklich gut gepasst!”

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica: Trujillo ist stolz auf seine „Doodles“ mit Hammett

Die letzten Metallica-Auftritte ihrer Tournee 2019 waren abgesehen von ihrer gewohnten Großartigkeit vor allem von ungewöhnlichen Trujillo-Hammett-Features geprägt. Im Rahmen ihrer sogenannten "Doodle"-Sessions haben Robert Trujillo und Kirk Hammett bei jedem Halt ihrer Tournee Songs von lokalen Künstlern gecovert – und dabei oft Stücke ausgewählt, die weit vom traditionellen Metal-Sound entfernt sind. Bei den "Doodles" handelt es sich um reduzierte Bass- und Gitarren-Interpretationen der jeweiligen Songs. Speziell Trujillo ist rückblickend mächtig stolz auf die gemeinsamen Momente mit Kirk Hammett. „Einige meiner stolzesten Momente waren mit Kirk auf der letzten Europatournee, als wir in diesen riesigen Fußballstadien spielten und Songs spielten,…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €