Toggle menu

Metal Hammer

Search
Dark Side Of Sugar

Lars Ulrich über Zusammenarbeit mit Lady Gaga: „Zu schön, um es dabei zu belassen“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Metallica-Drummer Lars Ulrich scheint hin und weg von Lady Gaga zu sein: Der gemeinsame Auftritt bei den Grammys 2017 scheint es ihm regelrecht angetan zu haben. Denn schon wieder äußert er sich darüber, dass er sich eine weitere Zusammenarbeit mit Lady Gaga sehr gut vorstellen kann.

Das deckt sich mit seinen Aussagen, dass bereits mit dem Gedanken gespielt wurde, Lady Gaga zum fünften Metallica-Mitglied zu machen. In einem neuen Interview mit „The A.V. Club“ spricht Ulrich abermals über die Zusammenarbeit und dass er sehr gerne noch mehr mit Lady Gaga machen würde.

„Sie ist ein Metal-Chick“

„Ich wusste einfach, dass das [der gemeinsame Auftritt, Anm.] funktionieren würde. Gaga ist im Herzen ein Metal-Chick und es ist liegt einfach in ihrer DNS. Die einzige Frage war nur die, auf welchem Level es funktionieren würde. Aber die Art und Weise, wie James‘ und ihre Stimme zusammenpassten… das war fucking Next-Level.“

Es wäre also eine Schande, sollte es bei der einmaligen Performance bleiben. Lars Ulrich ist sich aber sicher, dass da noch was kommen wird, auch wenn es aktuell keine konkreten Pläne gibt:

„Wenn man 72 Stunden mit jemanden verbringt und es diese intime Verbindung gibt, dann möchte man es nicht beenden. Wenn diese Momente funktionieren, lässt man sich immer die Möglichkeit einer Wiederverbindung offen. Offensichtlich sitzen wir heute aber noch nicht im Studio und schreiben Songs für ein gemeinsames Album. Unser Wochenende war aber so nahtlos und authentisch, dass es sich nur natürlich anfühlt, die Idee irgendwann später noch einmal aufzugreifen.“

Auch Lady Gaga scheint dem Gedanken nicht abgeneigt zu sein, wie Lars Ulrich aus dem Nähkästchen plaudert und eine kleine Anekdote erzählt:

„Nach einem der Soundchecks drehte sie sich um und sagte zu mir: ‚Wir müssen das noch einmal zusammen machen. Das ist einfach zu gut, um es dabei zu belassen.‚ Und ich sagte ihr: ‚Ich stimme dir zu. Es ist einfach zu real‘.“

Da habt ihr es also: Es wird immer wahrscheinlicher, dass Lady Gaga und Metallica demnächst noch einmal gemeinsam was machen. Vielleicht eine gemeinsame Tour oder gar ein gemeinsames Album? Freundet euch lieber schon mal mit dem Gedanken an. MetalliGaga wird kommen. Für den Fall der Fälle, so würde das neue Logo aussehen:

MetalliGaga
MetalliGaga

METAL HAMMER WEEKLY WARFARE #051: Lady Gaga bei Metallica?!

metallica.alwaysdata.net
Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Lars Ulrich: Diesen Metallica-Song will ich nie mehr hören

In einem aktuellen Interview mit Vulture.com wurde Metallica-Schlagzeuger Lars Ulrich gefragt, welchen Song seiner Band er nie mehr hören will. Er muss nicht lange überlegen. "Das Stück ‘Eye Of The Beholder’ vom ... AND JUSTICE FOR ALL-Album. Wann immer ich dieses Lied höre, klingt es für mich – ohne respektlos klingen zu wollen – wirklich erzwungen. Als ob man etwas völlig Unmögliches umsetzen wolle. Es hat zwei unterschiedliche Tempi. 4/4 im Intro und den Strophen, und der Refrain hat mehr so ein Walzer-Tempo. Es klingt geradezu wie zwei unterschiedliche Welten, die aneinanderreiben. Für mich hört sich das sehr sperrig an.…
Weiterlesen
Zur Startseite