Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Metallica: Offizieller Cliff Burton-Tag am 10. Februar 2018

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Am 10. Februar wird dem 1986 verstorbenen Metallica-Bassisten Cliff Burton eine ganz besondere Ehre zuteil: Es wird der offizielle Cliff Burton-Tag gefeiert. Zustande kam das Ganze, nachdem eine Petition eingereicht und von Tausenden Metallica-Fans unterzeichnet wurde.

Die Band postete die Ausrufung auf ihrem Twitter-Account und dankte allen Fans, die sich an der Petition beteiligt haben und ist begeistert, dass sein Andenken immer noch in großer Ehre gehalten wird:

Robert Souza, Gründer dieser Petition, reichte das Ergebnis dem Stadtbeirat von Castro Valley, Cliffs Geburtsort, ein, wo der Antrag mit sieben zu null Stimmen angenommen wurde.

Danach wurde die Angelegenheit den Verantwortlichen des Alameda County in Kalifornien vorgelegt, welche den Antrag auf den „Cliff Burton-Day“ mit einer öffentlichen Proklamation rechtskräftig machten.

Der 10. Februar ist nicht zufällig gewählt, sondern Cliffs Geburtstag. Er wäre 2018 56 Jahre alt geworden. Der Ur-Metallica-Basser, der viel zu früh bei einem Busunfall starb, spielte die Alben Kill ´EM ALL, RIDE THE LIGHTNING und MASTER OF PUPPETS mit ein.

Cliff Burton: Erinnerungen zum 31. Todestag

teilen
twittern
mailen
teilen
Alice Cooper: Metallica haben Metal gesellschaftsfähig gemacht

Als erste Single zu ihrem zweiten Studioalbum RIDE THE LIGHTNING veröffentlichten Metallica den Song ‘Fade To Black’. In einem Interview mit AXS TV, die den Song zu einem der besten Lieder von 1984 gezählt haben, wurde Schockrocker Alice Cooper nun gefragt, wie er zu der Metallica-Nummer steht. Der Sänger erzählte zunächst, dass sich zu der Zeit, als der Song herauskam, allgemein viel im Umgang mit Metal und Rock verändert hatte: "Underground Metal ist jetzt in den Vordergrund gerückt – all diese Bands: Iron Maiden und andere Gruppen. Und dann sind da Metallica, die im Radio gespielt werden, was in den…
Weiterlesen
Zur Startseite