Toggle menu

Metal Hammer

Search

Microsofts neue Xbox sieht aus wie ein Hochhaus und hat einen komischen Namen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nach der Xbox One X kommt Projet Scarlett, so die bisherige Annahme. Dass der Name nur ein Arbeitstitel sein würde, war schon lange bekannt und in der Vergangenheit gab es viele Spekulationen darüber, wie der Name der nächsten Xbox offiziell lauten könnte: Xbox Two, Xbox One Y? Alles falsch, wie sich jetzt herausgestellt hat. Denn der offizielle Name der nächsten Xbox heißt…

Xbox Series X

Microsofts bisher leistungsstärkste Xbox

Die Xbox Series X steht ganz im Zeichen von High-End- bzw. Next-Gen-Gaming und laut Microsofts Aussagen handelt es sich bei der neuen Xbox um die „schnellste und leistungsfähigste Konsole aller Zeiten“, mit der man „eine neue Messlatte für Leistung, Geschwindigkeit und Kompatibilität setzen“ will, so das vollmundig klingende Versprechen im offiziellen Ankündigungsbeitrag von Microsoft. Aber was heißt das in der Praxis?

Bis zu 8K-Auflösung

Die Xbox Series X ist in der Lage, Spiele in 4K-Auflösung mit 60 FPS darzustellen, bietet aber auch die Möglichkeit von bis zu 120 FPS inklusive Unterstützung für variable Wiederholraten und 8K-Fähigkeit. Möglich gemacht wird dies durch ein für die Xbox Series X maßgeschneidertes Design des Prozessors, der auf der Zen-2- und RDNA-Architektur von AMD basiert. Dadurch wird hardwarebeschleunigtes Raytracing und eine besonders hohe Performance ermöglicht, so Microsoft. Eine SSD der nächsten Generation soll außerdem Ladezeiten drastisch verringern und Microsoft hat sich auch eine Technologie für Variable Rate Shading (VRS) patentieren lassen. Mit VRS können Teile eines gerenderten Bildes mit unterschiedlicher Shader-Rate dargestellt werden. Das soll für mehr Leistung in Spielen bei einem relativ geringen Qualitätsverlust sorgen.

Abwärtskompatibilität

Xbox Series X ist außerdem abwärtskompatibel und unterstützt alle vier Generationen der Xbox-Familie. Somit soll direkt zum Start der Xbox Series X Zugriff auf tausenden von Spielen möglich sein. Selbstverständlich arbeiten die Xbox Game Studios aber auch schon an neuen Titeln, darunter „Halo Infinite“ und „Senua’s Saga: Hellblade II“.

Ein neuer Controller

Das Design des bisherigen Xbox-Controllers wurde außerdem für die Xbox Series X noch einmal verfeinert. Neu ist ein „Share“-Button, wie man ihn auch von der PlayStation kennt. Dank des Buttons sollen sich Screenshots und Aufnahmen von Spielen im Handumdrehen teilen lassen. Die Form des Controllers wurde ebenfalls leicht angepasst und das Design des D-Pads stammt vom „Xbox Elite Series 2 Wireless Controller“. Der neue Controller liegt jeder Xbox Series X bei, wird aber auch einzeln erhältlich und kompatibel mit jeder Xbox One und PCs mit Windows 10 sein.

Hochhaus-Design

Das Design der Xbox Series X ist sehr minimalistisch und ansprechend. Es erinnert an ein Hochhaus, die neue Konsole kann aber auch auf die Seite gelegt werden. Das neue Design soll eine besonders effiziente Kühlung und einen leisen Betrieb garantieren. Angaben zur Größe macht Microsoft zwar noch nicht, allerdings scheint die Xbox Series X sehr groß zu werden und ca. so hoch zu sein wie drei Xbox-Controller. Im Internet haben viele Gamer schon Sorge, dass die neue Konsole nicht mehr unter den TV-Tisch passt.

Erscheinungsdatum

Die Xbox Series X erscheint pünktlich zum Weihnachsgeschäft 2020. Der Preis ist noch nicht bekannt.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Das sind die besten Remakes von Videospielen: Manchmal ist neu eben doch besser

Videospiel-Remakes spalten oftmals die Gamerschaft: Die einen freuen sich darüber, ihre alten Lieblingsgames noch einmal in neuem Gewand spielen zu können, andere empfinden sie als überflüssig und sind der Meinung, dass sie nur deshalb existieren, damit Publisher das schnelle Geld mit Nostalgiegefühlen der Fans machen können. Nun gibt es zwar auch durchaus Remakes, die nur zu diesem Zweck existieren, dennoch sollte man sie nicht pauschal verurteilen. Hier ist unsere Liste mit den besten Gaming-Remakes. Selbstverständlich erhebt die Übersicht keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die besten Videospiel-Remakes in der Übersicht Tomb Raider: Anniversary Das Action-Adventure „Tomb Raider“ aus dem Jahr 1996 gilt…
Weiterlesen
Zur Startseite