Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Mille Petrozza: Krieg sollte der Vergangenheit angehören

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Was aktuell in Israel und dem Gazastreifen passiert, berührt sicher jeden Menschen — so auch Mille Petrozza. Der Kreator-Frontmann sollte im ‘Scars And Guitars’-Podcast seine Eindrücke über die Ereignisse schildern. Hierbei zeigte sich der 55-Jährige erschüttert, dass sich die Menschheit auf geistiger Ebene noch nicht so weit entwickelt hat, dass Kriege der Vergangenheit angehören.

„In erster Linie würde ich mir wünschen, dass die Menschheit zu diesem Zeitpunkt auf einem anderen Level wäre, auf dem Krieg keine Option ist“, stellt Mille Petrozza klar. „Das ist im Grunde alles, was ich dazu sagen kann. Denn es gibt immer unterschiedliche Ansichten zu Dingen. Die Menschen haben immer Gründe dafür, zu Gewalt zu greifen, einen Krieg zu beginnen oder terroristische Angriffe zu starten. In meiner Welt sollte das eine Sache der Vergangenheit sein, was sie leider nicht ist. Und ich bin immer schockiert, wenn ich sehe, was in diesen Kriegszonen geschieht. Ich halte das immer für falsch.

Luft nach oben

Ich betrachte das Ganze nicht so sehr von einem politischen, sondern mehr aus einem humanitären Standpunkt aus. Ich denke, dass auf geistiger Ebene Krieg der Vergangenheit angehören sollte. Es ist eine Tragödie, eine menschliche Tragödie. Es ist ein Fluch der Menschheit. Meiner Meinung nach sollte dies im Jahr 2023 nicht passieren.“

🛒  HATE ÜBER ALLES VON KREATOR BEI AMAZON HOLEN!

Darüber hinaus sollte Mille Petrozza noch einschätzen, inwieweit sich die globale Migration auf den Westen auswirkt. „Die Menschen waren schon immer so. Leute sind von einem Ort zum anderen gezogen. Sie wurden in einem Land geboren und sind dann in ein anderes Land gezogen. Das kann eine tolle Sache sein. Kulturell kann es manchmal Probleme geben, aber ich halte das nicht für das Problem. Das Problem ist, dass es noch immer Gründe dafür gibt, zu Gewalt zu greifen und eine Terrorattacke auszuführen. Meiner Meinung nach sollten wir in der Geschichte an einem anderen Punkt der menschlichen Rasse stehen. Da sind wir aber noch nicht. Geistig sind wir noch immer aufgewühlt, wir sind nicht im Frieden.“

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Kreator, Anthrax & Testament kommen auf Tour

Ende des Jahres kommt eine gewaltige Ladung Thrash Metal auf Deutschland zu. So machen sich drei Schwergewichte des Genres im November und Dezember auf, um die großen Konzerthallen zu füllen. Die hiesigen Granden Kreator gehen zusammen mit ihren US-Kollegen Anthrax auf Tournee. Als Special Guest mit dabei sind die Bay Area-Aushängeschilder Testament. Versohlung garantiert "Das ist womöglich das unwiderstehlichste Thrash-Paket, das jemals zusammengestellt wurde", preisen Kreator das Dreier-Live-Gespann an. "Das Beste aus den Vereinigten Staaten und Europa an einem Abend! Da werden ein paar unserer größten Shows in Europa dabei sein. Also werden wir eine riesige Produktion auffahren. Wir planen,…
Weiterlesen
Zur Startseite