Toggle menu

Metal Hammer

Search

Morbid Angel: Neues Album in Planung

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Fans werden sich freuen zu hören, dass die Death Metal-Urgesteine Morbid Angel ein neues Album in Aussicht haben. Das letzte Werk, ILLUD DIVINUM ISANUS, war manchen Anhängern der Band nicht brutal genug – doch das sollte sich jetzt ändern. Die Worte von Vokalist Steve Tucker klingen vielversprechend: „Alles was ich weiß, ist: Ich bin wieder bei Morbid Angel, um ein Death Metal Album aufzunehmen. Ich meine, ich erwarte, dass das Album komplett Death Metal wird. Es ist offensichtlich ein Morbid Angel Album, es wird Drehungen und Wendungen geben, es gibt Teile, die anders sind, aber ich denke, es wird aggressiv und unterirdisch, darum wird es wirklich gehen. Ich denke, Morbid Angel ist eine Death Metal Band und das ist das, was dieses Album – das nächste Album – sein wird.“

Aktuell besteht die Gruppe lediglich aus Gitarrist und Keyboarder Trey Azagthoth und Sänger und Bassist Steve Tucker, der erst 2015 wieder zur Band gestoßen war. Schlagzeuger Tim Yeung hatte Morbid Angel 2015 aus angeblichen finanziellen Problemen verlassen, mit ihm war auch Gitarrist Thor Anders Myhren ausgestiegen. Der ehemalige Sänger, David Vincent, der in einem verwirrenden Prozess ausgetreten war, hatte sich nach Morbid Angel mit dem Gitarristen Danny B. für ein Country-Projekt zusammengeschlossen – die beiden hatten bereits einen Auftritt.

Azagthoth und Tucker sind nun dabei, Termine für die Aufnahmen der Scheibe zu planen. „Alles, was bei Morbid gerade passiert, ist Termine anzusetzen. Alles dreht sich gerade ums Terminieren. Wir organisieren alles und machen ein neues Morbid Angel Album – wir bekommen Termine, um den Prozess zu starten.“

Morbid Angel: David Vincent auch raus

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Metal im Film: Arte.tv zeigt schönste Szenen

Harte Musik und epische Filme machen wunderbar zusammen. Das dürfte uns allen spätestens seit ‘Wayne’s World’  mit der Gast-Einlage von Alice Cooper und der Singalong-Szene im Auto zu Queens ‘Bohemian Rhapsody’ klar sein. Die Kollegen von arte.tv haben sich nun die Mühe gemacht und die ihrer Ansicht nach besten Filmszenen mit Heavy Metal-Musik in knapp 20 Minuten im Beitrag ‘Blow Up - Metal im Film’ zusammen geschnitten. Mit dabei in ‘Metal im Film’ sind beispielsweise Metallica, einerseits mit ihrem Seelenstriptease ‘Some Kind Of Monster’, andererseits mit ihren neuesten Streifen ‘Through The Never’. Auch sehr schön:  Jim Carreys Tanzeinlage während einer Cannibal Corpse-Show in der Komödie…
Weiterlesen
Zur Startseite