Toggle menu

Metal Hammer

Search

Motörhead: Lemmy hatte Lungeninfekt – Konzert heute findet statt

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

Die Geschichte um die diesjährige Tour zum 40 jährigen Motörhead-Jubiläum und dem neuen Album BAD MAGIC ist gleichsam eine Geschichte über Lemmy Kilmisters Gesundheitszustand. Mehrere Konzerte der Tour wurden bereits abgebrochen und schließlich spitzte sich die Besorgnis um den Frontmann am 1. September bei dem Auftritt in Texas zu, als Lemmy sagen musste: „Ich kann nicht mehr“. Heute soll die Band aber wieder auf der Bühne stehen, wie per Statement auf Facebook bekannt gegeben wurde.

Entscheidung

St. Louis, wir kommen!“, heißt es in dem vielversprechendem Post in dem sozialen Netzwerk. „Das Warten hat ein Ende und der Arzt hat eine Entscheidung gefällt.“

Lemmy Kilmister hätte an einem Lungeninfekt gelitten, ausgelöst durch die Höhenlage einiger Städte auf der aktuellen Motörhead-Tour. Sein Gesundheitszustand hätte sich nun gebessert: „Lemmy ist bereit am Dienstag im The Pegeant Theater zu spielen“, heißt es in dem Statement weiter.

Der 69 jährige Rocker kann es wohl einfach nicht lassen. Ihm sei im Leben nichts lieber als „Rock’n’Roll zu spielen und dort zu leben, wo er sich immer wohl gefühlt hat – unterwegs!“

Lemmy konnte nicht mehr

Seht in dem Besorgnis erregenden Video noch einmal, wie Lemmy vor dem dritten Song des Auftritts in Texas mit sich zu kämpfen hatte. Während ‘Metropolis’ hört er auf zu spielen, schüttelt den Kopf und sagt: „Ich kann nicht mehr

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen