Toggle menu

Metal Hammer

Search

Napalm Records zieht sich von Spotify, Simfy und Co. zurück

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nachdem Century Media sich erst vergangenen Monat von Spotify distanziert hat (siehe „Weitere Artikel“ in der rechten Spalte), zieht nun Napalm Records nach. Das Label will in Zukunft nicht mehr sein komplettes Angebot über derlei Streaming-Dienste verbreiten.

Als Begründung führt Napalm, ähnlich wie zuvor Century Media, an, dass sich mit dem Geschäftsmodell derzeit kein Geld verdienen lasse. Zwar sei das Label gegenüber neuen Vertriebswegen und Technologien gegenüber aufgeschlossen, das Preismodell von Spotify und Simfy gefährde jedoch die Existenz von Napalm und deren Bands.

Zu den Bands, die bei Napalm unter Vertrag stehen, gehören unter anderem Grave Digger, Leaves’ Eyes, Monster Magnet und Alestorm.

Napalm möchte sich deshalb aber nicht komplett aus dem Streaming-Markt zurückziehen. Das Label hofft, Snippet-Versionen anbieten zu können, um Fans einen Höreindruck von anstehenden Veröffentlichungen gewähren zu können.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

Anzeige

MagentaTV erleben: Jetzt MagentaZuhause mit TV zum Aktionspreis bestellen!*

  • 100 Sender Live-TV
  • Megathek mit Top-Serien & Filmen
  • Highspeed-Internet mit bis zu 100 MBit/s
  • 24,95 € mtl. i.d. ersten 6 Monaten*

Hier Angebot sichern

Anzeige

teilen
twittern
mailen
teilen
Ninja streamt jetzt auf Mixer und was ihr sonst noch über die Plattform wissen müsst

Von „Let's Playern“, die für mehrere Stunden am Tag/in der Woche ins Internet streamen, wie sie angesagte Spiele zocken, kann man halten, was man will. Fakt ist: Das Livestreaming von Games ist sehr beliebt und erfolgreiche Streamer verdienen mehrere Millionen im Jahr beziehungsweise sogar im Monat. Als kürzlich bekannt wurde, dass der beliebte Streamer  Richard Tyler Blevins – besser bekannt als Ninja – von Twitch exklusiv zu Mixer wechselte, schlug das hohe Wellen im Netz. Bevor Ninja zu Mixer wechselte, war die Plattform allerdings noch relativ unbekannt. Wir haben deshalb hier einnmal die wichtigsten Infos zusammengefasst: Mixer: Anfänge Die Idee…
Weiterlesen
Zur Startseite