Toggle menu

Metal Hammer

Search
Dark Side Of Sugar

Neuer Song von kommendem Six Feet Under-Album

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Am 5. Mai 2015 wird mit CRYPT OF THE DEVIL das elfte Studioalbum der Death Metal-Veteranen Six Feet Under erscheinen. Nun hat die Band die Tracklist, das Artwork und den neuen Song ‘Open Coffin Orgy’ vorgestellt.

„Es ist eine verschachtelte Reise durch seinen Geist“, so Sänger Chris Barnes auf Facebook über den Serienkiller, dessen Geschichte er auf CRYPT OF THE DEVIL forgesetzt hat. „Die Songs zeichnen dabei nicht notwendigerweise ein lineares Bild, sondern mäandern vor und zurück in einer dunklen Seele.“

Das neue Album hat Barnes zusammen mit Cannabis Corpse-Bassist und –Sänger Phil “Landphil“ Hall komponiert. Beide lernten sich 2013 auf einer gemeinsamen Tour kennen, blieben in Kontakt und Barnes steuerte Gast-Vocals für den Cannabis Corpse-Song ‘From Wisdom To Baked’ bei.

2014 entschlossen sich beide schließlich, zusammen an neuem Six Feet Under-Material zu arbeiten, obwohl Hall kein Teil der Band ist. Barnes lobt das Ergebnis als „Genau nach meinem Geschmack. Es ist das, was mich gesanglich und lyrisch aufblühen lässt.“

Die Aufnahmen fanden direkt in Halls Studio im US-Bundesstaat Virginia statt und alle Musik wurde vom Cannabis Corpse-Gitarristen, seinem Bandkollegen Brandon Ellis und Halls Bruder eingespielt.

Die Gesangaufnahmen fanden dagegen in den Londoner Bridge Studios statt. Den Mix hat Rob Caldwell (u.a. Cannabis Corpse) übernommen. Das Mastering lag in den Händen von Alan Douches (u.a. Revocation, Torche)

Hört hier den neuen Six Feet Under-Song ‘Open Coffin Orgy’:



Die Tracklist von Six Feet Unders CRYPT OF THE DEVIL:

01. Gruesome

02. Open Coffin Orgy

03. Broken Bottle Rape

04. Break The Cross In Half

05. Lost Remains

06. Slit Wrists

07. Stab

08. The Night Bleeds

09. Compulsion To Brutalize

10. Eternal in Darkness

Das aktuelle Line-Up von Six Feet Under:

Chris Barnes (Gesang)

Steve Swanson (Gitarre)

Jeff Hughell (Bass)

Marco Pitruzella (Schlagzeug)

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Nick Raskulinecz würde gerne Metallica produzieren

Einmal für Metallica arbeiten - welcher Musik-Profi wünscht sich das nicht? So ergeht es logischerweise auch Nick Raskulinecz. Der verdiente Rock-Produzent hat just in einem Interview mit Gearphoria verraten, dass er gerne einmal für James Hetfield und Co. Hand an die Mischpult-Regler legen würde. Seiner Meinung nach ist das Quartett die "großartigste Metal-Band aller Zeiten". "In den frühen und mittleren Achtziger Jahren gab es Metallica. Und das war's", beginnt er seine Lobhudelei. "Ich stand auf eine Menge Achtziger-Hair Metal-Bands, aber sobald Metallica anfingen aufzukommen, war es das, was mich wirklich in die harte Musik zog. Zwischen 1984 und 1985 waren…
Weiterlesen
Zur Startseite