Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

Neues Agnostic Front-Album kommt im April

von
teilen
twittern
mailen
teilen


Die New Yorker Agnostic Front haben die Tracklist und das Artwork ihres neuen Albums vorgestellt. Der elfte Longplayer der 1982 gegründeten Hardcore-Formation wird am 3. April 2015 erscheinen und hört auf den aussagekräftigten Namen THE AMERICAN DREAM DIED.

„Wir haben diesen Titel gewählt, um Menschen die Augen dafür zu öffnen, was in diesem Land vor sich geht“, erläutert Frontmann Roger Miret in einem Facebook-Statement. „Nicht jeder realisiert, wie korrupt, gierig und rücksichtslos die Regierung und die Leute, die hinter ihr stehen, sind. Wir sprechen über Themen von ausgewachsener Korruption und Skandalen bis hin zu Machtmissbrauch und Brutalität seitens der Polizei“, so Miret.

„Alles, wofür wir als Land einmal standen, ist verloren gegangen. Aber wir haben immer noch Redefreiheit und wir bringen all diese Probleme durch unser neues Album zur Sprache“, gibt sich der Agnostic Front-Sänger kämpferisch. Produziert wurde die neue Scheibe von Musiker-Kumpel und Madball-Sänger Freddy Cricien.

Aufnahme, Mix und Mastering lagen einmal mehr in den Händen von Paul Miner (H2O). Als Gäste werden Sick Of It Alls Lou Keller sowie Toby Morse von H2O und Produzent Cricien in einem Song zu hören sein.

Die Tracklist von Agnostic Fronts THE AMERICAN DREAM DIED:

01. Intro
02. The American Died
03. Police Violence
04. Only In America
05. Test Of Time
06. We Walk The Line
07. Never Walk Alone (mit Freddy Cricien, Toby Morse & Lou Koller)
08. Enough Is Enough
09. I Can’t Relate
10. Old New York
11. Social Justice
12. Reasonable Doubt
13. No War Fuck You
14. Attack!
15. A Wise Man
16. Just Like Yesterday

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.


teilen
twittern
mailen
teilen
Dimmu Borgir: Mehr Aggressivität

Aktuell befinden sich die norwegischen Symphonic Black-Metaller Dimmu Borgir noch auf Tour mit Amorphis und Wolves In The Throne Room (Dates siehe hier). Ein neues Album und Nachfolger von EONIAN (2018) sei auch geplant, ließ Gitarrist Silenoz in einem Interview mit Extreme Metal Festival News wissen. Die Band möchte sich diesmal auch nicht so viel Zeit lassen wie zwischen ABRAHADABRA (2010) und EONIAN. "Wir hatten für EONIAN so viel Material, dass wir es auch als Doppelalbum hätten herausbringen können", so Silenoz. "Daher bin ich mir sicher, dass wir davon für das nächste Album etwas verwenden können. Dazu hatten wir alle…
Weiterlesen
Zur Startseite