Toggle menu

Metal Hammer

Search

Neues Projekt aus dem Umfeld von Nevermore

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Sind es Auflösungserscheinungen bei Nevermore oder brauchen die begnadeten Musiker nur einen weiteren Ausgleich für ihre Kreativität?

Fakt ist jedenfalls, dass nachdem Sänger Warrel Dane sein Solo-Debüt PRAISES TO THE WAR MACHINE rausbringt, nun auch Gitarrist Jeff Loomis nachzieht.

Im Herbst soll das Album erscheinen, das bisher leider noch keinen Titel hat. Nur so viel ist sicher: Es soll ein reines Instrumental-Album werden.

Seit dem 22. März ist Jeff Loomis nun schon mit Produzent Neil Kernon im Robert Lang Studio. An den Drums hilft ihm Mark Arrington (ex. Nevermore), der bereits zehn Songs fertig eingespielt hat.

Man darf gespannt sein, wo die instrumentale Reise hingehen wird.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Andy Sneap bleibt solange, wie Judas Priest wollen

Über die personelle Zukunft bei Judas Priest war in letzter Zeit häufig spekuliert worden. Konkret ging es dabei um Star-Produzent und Glenn Tipton-Nachfolger Andy Sneap. Die Frage war, ob der Brite nach den anstehenden Live-Verpflichtungen wieder komplett auf den Tonstudiostuhl zurück geht oder weiter bei den Metal-Göttern in die Saiten greift. Rob Halford und Ian Hill hätten Sneap jedenfalls gerne weiter in der Band, wie sie in Interviews bereits kundgetan haben. Diese Zuneigung beruht offenbar auf Gegenseitigkeit. So plauderte Sneap im Gespräch mit "Talking Bollocks" über Dankbarkeit für die Chance und seine Zukunftsgedanken. "Es wäre toll, wenn Glenn es da…
Weiterlesen
Zur Startseite