Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Nick Barker spricht über erzwungene Testament-Absage

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Verständlicherweise ist Nick Barker (Cradle Of Filth, Dimmu Borgir, Testament) ziemlich verärgert über die erzwungene Absage. Sowohl er, als auch Testament, hätten ihn nach den vorhergegangenen Gigs gerne als Drummer auf dem kommenden Album verpflichtet.

Leider gab es aber Visa-Probleme, die Barker an der Einreise hinderten.

„Wir wollten im Juli nach einem tollen Gig beim Waldrock Open Air (Burgum, Holland) wieder in die USA einreisen. Doch meine Einreise wurde verweigert, weil ich nicht das richtige internationale Arbeitsvisum hatte.“

„Das war auch der Grund, warum ich die Ostküsten-Shows nicht spielen konnte und schon von Paul Bostaph [ex.: Slayer, Exodus, Forbidden) ersetzt wurde.“

Weiterhin wünscht Nick Barker seinem Ersatzmann Paul Bostaph alles Gute und spart nicht mit Vorschuss-Lob für das neue Testament-Album.

Weitere Artikel zum Thema:
+ Testament verpflichten Paul Bostaph

teilen
twittern
mailen
teilen
Kerry King gibt Star-Produzent für Solodebüt bekannt

Slayer-Fans dürften bereits ganz heiß sein auf das erste Album der neuen Band von Kerry King. Und je mehr Interviews der Gitarrist gibt, desto mehr Details sickern durch. Zuletzt stufte der Glatzkopf die Platte als "Erweiterung von Slayer" ein. Nun hat der 59-Jährige ausgeplaudert, welcher Produzent sich um den Sound gekümmert hat. 100 Prozent Kerry King So handelt es sich hierbei um keinen Geringeren als Josh Wilbur, der bereits unter anderem für Lamb Of God, Gojira, Korn, Trivium, Avenged Sevenfold, Megadeth und Parkway Drive gearbeitet hat. "Der Produzent ist Josh Wilbur", offenbarte Kerry King im Interview mit Consequence. "Es ist das…
Weiterlesen
Zur Startseite