Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Nick Menza wäre gern Teil des neuen Megadeth-Albums gewesen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Beinahe wäre das RUST IN PEACE-Lineup, bestehend aus Dave Mustaine, Marty Friedman, David Ellefson und Nick Menza wieder vereint gewesen. Warum es nicht zu dieser Megadeth-Konstellation kam, darüber äußerten sich nun Schlagzeuger Nick Menza und Bassist David Ellefson gegenüber dem Journalisten Mitch Lafon und schilderten ihre Sicht der Angelegenheit.

„Ich war bereit“

Menza habe wirklich gewollt, dass es zu einer Wiedervereinigung kommt. „Ich habe es mit großer Kraft und Mühe versucht. Ich wollte, dass es funktioniert aber sie sind mir einfach nicht entgegengekommen.“, erzählt der Musiker enttäuscht.

Letztendlich habe ein abschließender Vertrag gefehlt, der die Konstellation besiegelt hätte. „Wir hätten ein Album aufnehmen sollen. Ich war bereit.“ Zusammen mit Sänger Dave Mustaine hatte er schon an neuen Songs gearbeitet – zu einer schriftlichen Vereinbarung sei es aber einfach nicht gekommen. „Ich wäre nicht zurückgekommen ohne einen Vertrag oder irgendeine Art Vereinbarung.“, so Menza.

Nicht das nächste Megadeth-Kapitel

Bassits Dave Ellefson gibt zu, dass es musikalisch einfach nicht gepasst hätte. „Es ist so, wir hatten viel Spaß und es war lustig aber ich glaube Dave und ich haben sofort gemerkt, dass musikalisch….wir waren einfach nicht davon überzeugt, dass so das nächste Kapitel von Megadeth aussieht.“

Gerade erst veröffentlichten Megadeth Cover, Titel und Erscheinungsdatum des im Januar 2016 erscheinenden Albums DYSTOPIA.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Dave Mustaine wird Markenbotschafter von Gibson

Megadeth-Chef DaveMustaine hat seinen Gitarrenausstatter gewechselt. Bislang hatte der Megadeth-Chef bei Dean Guitars angeheuert, nun ist er neuer Markenbotschafter für Gibson. Der Instrumentenhersteller hat bereits ein paar neue Modelle für sämtliche Marken (Gibson, Epiphone, Kramer) in der Pipeline. Das sind zum Beispiel die Flying V 30th Anniversary "Rust In Peace" Edition und die Flying V EXP in Metallic Silver von Gibson, die Westerngitarre CF-100 Blood Burst und die Kramer Dave Mustaine Flying V Vanguard. Neues Zuhause Neben Gibson sind unter anderem bereits Slash (Guns N’ Roses), Lzzy Hale (Halestorm), Billy Gibbons (ZZ Top) und Jared James Nichols Teil der Gibson…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €