Toggle menu

Metal Hammer

Search

Nightwish: Tarja hat kein Interesse an Wiedereinstieg

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Für viele ist sie eben einfach nicht zu ersetzen: Etliche Fans trauern bis heute dem ursprünglichen Line-Up von Nightwish nach – mit Tarja Turunen als Fronterin. Fast vorprogrammiert waren da die Wünsche und Hoffnungen dieser Fans, dass die ehemalige Sängerin zurückkehren wird, jetzt wo Anette Olzon Geschichte ist.

Doch das scheint ein Wunschtraum zu bleiben. Tarja hat einer möglichen Reunion eine klare Absage erteilt – nicht nur für den gegenwärtigen Zeitpunkt, sondern ganz generell. „Ich würde Nightwish nur wieder beitreten, wenn die gesamte Band und das gesamte Management ausgetauscht werden würde“, scherzte sie.

Den Wunsch der Fans, Nightwish wieder im Original-Line-Up sehen zu wollen, könne sie jedoch verstehen. „Niemand weiß, was ich in den Jahren bei Nightwish durchgemacht habe. Deswegen akzeptiere ich, wie hart es für die Fans sein muss, meine Gefühle in diesen Belangen nachzuvollziehen.“

Mittlerweile lebt Tarja mit ihrem Ehemann und Manager Marcelo Cabuli in Buenos Aires, Argentinien. Seit ihrem Rausschmiss bei Nightwish im Jahr 2005 ist sie als Solokünstlerin unterwegs. Das bringe ihr mehr Freude und Erfüllung als in einer Band zu spielen.

Nightwish haben derweil ihren ersten Auftritt mit Aushilfssängerin Floor Jansen absolviert. Auf ihrer Webseite schreibt die holländische Sängerin, dass sie unglaublich nervös vor der Show gewesen sei, Fans und Band sie aber herzlich aufnahmen.

Durch Amateurvideos könnt ihr euch einen Eindruck von den ersten Konzerten mit der neuen (kurzzeitigen?) Nightwish-Sängerin verschaffen:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Floor Jansen: Für künftige Generationen wird der Planet ruiniert

Nightwish haben jüngst ihr neuen Album HUMAN. :II: NATURE. angekündigt. In einem Interview, das die niederländische Sängerin Floor Jansen kürzlich mit Kerrang! führte, redet sie über die derzeitige Umweltsituation. "Eine gute Sache an den Sozialen Medien ist, dass sie uns zu mehr Bewusstsein bringen. Es sind weltweite Anstrengungen erforderlich, um echte Veränderungen herbeizuführen. Länder, an die man auf den ersten Blick vielleicht nicht denkt, sind tatsächlich sehr aktiv, wenn es darum geht, etwas zu ändern. Als Kind war ich schockiert über die Idee, Tiere als Sport zu töten. Ich wurde Mitglied einer Organisation, die sich dagegen einsetzte, aber heute kämpft…
Weiterlesen
Zur Startseite