Nine Inch Nails verlassen Interscope

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Trent Reznor wörtlich: „Ich habe lange gewartet, bis ich endlich das Folgende sagen kann: Nine Inch Nails sind von jetzt an vollkommen frei. Frei von allen Plattenverträgen.“

„18 Jahre lang hatte ich Plattenverträge und konnte mitverfolgen, wie die Industrie sich radikal veränderte. Es macht mich sehr glücklich, jetzt ein direktes Verhältnis zu meinem Publikum zu haben.“

Vorausgegangen waren unter anderem deutlich kritisierende Worte vom Nine Inch Nails-Chef an seinem damaligen Label Interscope. Beide Seiten hatten deutlich unterschiedliche Ansichten, wie mit dem Album YEAR ZERO umzugehen sei.

Weitere Artikel zum Thema:
+ Trent Reznor löst seine Begleit-Band auf
+ Trent Reznor plant TV-Show

teilen
twittern
mailen
teilen
Mötley Crüe: Tommy Lee wirft Rippchen ins Publikum

Pünktlich zum Start der US-Stadiontournee von Mötley Crüe hat sich Schlagzeuger Tommy Lee bekanntlich vier Rippen gebrochen. Laut dem Rat seiner Ärzte sollte er eigentlich gar nicht Schlagzeug spielen. Doch darauf pfeift der Trommler, spielt er doch zurzeit so viele Songs wie möglich und lässt dann Tommy Clufetos (Ozzy Osbourne, Black Sabbath) den Rest des Sets spielen. Wohl bekomm's! Nun hat sich Lee eine schöne Geste ausgedacht. Beim Stelldichein am 22. Juni im Nationals Park in Washington, D.C. hat Tommy mit viel Augenzwinkern Rippchen und Bier ans Publikum verteilt (siehe Videos unten). Zum einen fungiert das natürlich als Erinnerung daran,…
Weiterlesen
Zur Startseite