Toggle menu

Metal Hammer

Search

Oli Sykes eröffnet sein eigenes Lokal

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der Bring Me The Horizon-Frontmann ist vielseitig engagiert. Sein eigenes Modelabel brachte Oli Sykes bereits vor einigen Jahren auf den Markt. Am vergangenen Freitag (6. Juli) zeigte der Sänger nun auch sein neustes Projekt der Öffentlichkeit.

In Sheffield in England hat der Frontmann ein Lokal eingerichtet, welches den Namen ‘Church: Temple Of Fun’ trägt und mehrere Interessen des Musikers unter ein Dach bringt.

Der Name wurde vom viktorianischen Architekten William John Hale, der das Gebäude entwarf, inspiriert, da dieser für einige ikonische Kirchen verantwortlich war. Die Decken des Lokals sind mit Renaissance-ähnlichen Malereien verziert, wie aus einigen Posts des Fronters hervorgeht.

220 Besucher können in dem neuen Lokal Platz finden und sich an veganen Gerichten, einem Tattoo-Salon, Live-Musik und Retro-Spielen erfreuen.

 

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Feuer Frei: Alle Rammstein-Alben in einer Rangliste!

Platz 5: ROSENROT Das 2005, in Rammstein-Maßstäben sehr kurz nach REISE, REISE veröffentlichte ROSENROT ist das  - ebenfalls in RAMMSTEIN-Maßstäben - vermutlich experimentellste Album der Diskographie. Dominiert von vielen eher langsameren Songs und etwas ungewöhnlicheren Sounds ist die Platte ganz sicher nicht schlecht - dennoch hat sie in der METAL HAMMER-Redaktion den schwersten Stand! Platz 4: LIEBE IST FÜR ALLE DA Ausgerechnet mit ihrem bis dato letzten Album, 14 Jahre nach dem Debüt HERZELEID, entsetzen Eltern und abstrusen Nazi-Diskussionen, beschworen Rammstein erstmals den (selbst-)gerechten Zorn der deutschen Jugendschutzbehörden. Zugegebenermaßen drehte man auch mit aller Macht am Provokationsrad - ein Porno-Musikvideo zu…
Weiterlesen
Zur Startseite