Toggle menu

Metal Hammer

Search

Oli Sykes eröffnet sein eigenes Lokal

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der Bring Me The Horizon-Frontmann ist vielseitig engagiert. Sein eigenes Modelabel brachte Oli Sykes bereits vor einigen Jahren auf den Markt. Am vergangenen Freitag (6. Juli) zeigte der Sänger nun auch sein neustes Projekt der Öffentlichkeit.

In Sheffield in England hat der Frontmann ein Lokal eingerichtet, welches den Namen ‘Church: Temple Of Fun’ trägt und mehrere Interessen des Musikers unter ein Dach bringt.

Der Name wurde vom viktorianischen Architekten William John Hale, der das Gebäude entwarf, inspiriert, da dieser für einige ikonische Kirchen verantwortlich war. Die Decken des Lokals sind mit Renaissance-ähnlichen Malereien verziert, wie aus einigen Posts des Fronters hervorgeht.

220 Besucher können in dem neuen Lokal Platz finden und sich an veganen Gerichten, einem Tattoo-Salon, Live-Musik und Retro-Spielen erfreuen.

 

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Rob Halford präsentiert seine Top Ten-Liste von Metal-Alben

Rob Halford steht offensichtlich auf bandbetitelte Alben - Scherz beiseite: Wirklich überraschend sind in dieser Liste die Debüts von Korn und Slipknot, allerdings auch die Wahl des favorisierten Iron Maiden- beziehungsweise Metallica-Albums. 10. Motörhead ACE OF SPADES 09. Slipknot SLIPKNOT 08. Emperor ANTHEMS TO THE WELKIN AT DUSK 07. Dio HOLY DIVER 06. Pantera COWBOYS FROM HELL 05. Slayer REIGN IN BLOOD 04. Iron Maiden IRON MAIDEN 03. Korn KORN 02. Metallica KILL 'EM ALL 01. Black Sabbath BLACK SABBATH https://www.metal-hammer.de/die-metal-hammer-juli-ausgabe-2017-stone-sour-danzig-iced-earth-dying-fetus-kiss-live-u-v-a-829091/
Weiterlesen
Zur Startseite