Opeth: ‘Harvest’ auf neun Cellos ist das perfekte Klassik-Cover

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Für viele Opeth-Fans ist BLACKWATER PARK von 2001 nach wie vor eines der eindrücklichsten und wichtigsten Alben der „mittleren“ Phase der Band zwischen Metal und Progressive Rock. Vor allem der zerbrechliche Akustik-Song ‘Harvest’ nimmt dabei eine besondere Rolle ein. Jetzt wurde ein Cello-Cover des Songs veröffentlicht, der die fragilen Gitarren- und Gesangsmelodien auf neun Streicher aufteilt. Das Ergebnis wird dem Song nicht nur zu einhundert Prozent gerecht und ist dabei wunderschön, sondern enthüllt auch, welches kompositorische Genie hinter dem im Grunde recht einfach arrangierten Song steckt. Damit dürfte es beinahe das perfekte Klassik-Cover eines Opeth-Songs sein.

Seht ‘Harvest’ auf neun Cellos hier:

teilen
twittern
mailen
teilen
Ex-Paradise Lost-Schlagzeuger schließt sich Opeth an

Obwohl die Nachricht um den Abschied von Schlagzeuger Waltteri Väyrynen bei Paradise Lost am Ende der vergangenen Woche für Verblüffung gesorgt hatte, folgte schon wenige Tage später eine nächste Überraschung, die wohl kaum jemand kommen sehen konnte. Der finnische Musiker, der sich kürzlich erst dafür entschieden hatte, seinen gemeinsamen Weg mit den Dark-Metallern Paradise Lost zu beenden, wurde nun als festes neues Mitglied von Opeth angekündigt. Nachdem Martin Axenrot seinen Schlagzeugerposten bei den Proggern im Jahr 2021 nach ungefähr 15 Jahren Mitgliedschaft aufgegeben hatte, erwartete das Amt einen würdigen Nachfolger, der nun mit Waltteri Väyrynen gefunden sein soll. Am 10.…
Weiterlesen
Zur Startseite