Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Ozzy Osbourne hat keine Angst vor der Hölle

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ozzy Osbourne leidet seit Jahren unter gesundheitlichen Problemen. Im Interview mit den Kollegen von METAL HAMMER UK sprach der Prince Of Darkness darüber, dass er keine Angst vor der Hölle habe, weil er diese bereits in den vergangenen fünf Jahren am eigenen Leib erlebte.

Hölle auf Erden

Nachdem Ozzy seine mehrmals verschobene No More Tours 2-Tour nach einer Wirbelsäulenoperation vollends abgesagt hatte, zog er sich von umfänglichen Konzertreisen zurück. Erst vergangenen Monat cancelte der Sänger einen Auftritt beim Power Trip Festival. Pläne, auf die Bühne zurückzukehren, habe er trotz diverser Rückschläge. Vor allem sein Podcast, den er gemeinsam mit seiner Familie – Ehefrau Sharon sowie den beiden gemeinsamen Kindern Jack und Kelly – auf die Beine gestellt hat und der aktuell in die nächste Staffel geht, gibt Ozzy dafür neue Kraft, wie er betont.

🛒  PATIENT NUMBER 9 auf Amazon.de bestellen!

„In den letzten Jahren war es im Osbourne-Haus ziemlich düster“, sagte Ozzy. „Ich habe keine Angst davor, in die Hölle zu kommen – ich wandere seit fünf Jahren zwischen Hölle und Erde. Wenn man krank ist, kannst man nur an sich denken. Aber als viele Leute sagten, wir sollten den Podcast noch einmal machen, fühlte ich, dass mir das neue Energie gibt. Wir haben unglaublich viel Spaß damit und es scheint so, als wenn viele Leute zuhören und es mögen. Das ist gut, denn für mich steht die Familie immer an erster Stelle.“


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzfest: Sharon Osbourne kann sich Neuauflage vorstellen

Es gab eine Zeit, da war das Ozzfest eine große Sache -- zumindest in den USA. Das von Ozzy Osbourne angeführte Festival tourte in den späten Neunziger- und Nuller Jahren durch die Staaten. Nun hat Sharon Osbourne in der jüngsten Folge des Familien-Podcasts eröffnet, dass sie sich eine Wiederbelebung des Open Airs vorstellen kann. Riesiger Geldspeicher? Von ihrem Gatten darauf angesprochen, erwiderte Sharon: "Ja, sicher, natürlich." Daraufhin drehte sich das Gespräch um das Thema Geld und die Gagen, die Musikgruppen beim Ozzfest verlangt haben. Tochter Kelly meinte dazu, die Bandmanager müssten hierbei "realistische" Vorstellungen haben. Sharon ergänzte hierzu: "Warum ist es so,…
Weiterlesen
Zur Startseite