Party.San: Festival-Impressionen per Twitter

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Es wird nach dem Party.San-Festival natürlich einen umfangreichen Nachbericht im Heft geben. Um euch aber schon während des Festivals einen Eindruck zu vermitteln, was so passiert, führen wir fort, was schon beim Wacken Open Air prima geklappt hat: wir werfen per Twitter Schlaglichter auf das, was passiert.

Natürlich können die kleinen Meldungen keinen vollwertigen Bericht liefern, aber sie geben euch einen Eindruck von dem, was so passiert. Ihr findet alle Updates in unserem Twitter-Account!

Matsch, Autopsy, Schlammsatan, Devourment – die Gurgelfraktion kommt bisher schon mal auf ihre Kosten. Ihnen und allen anderen wünschen wir viel Spaß!

Außerdem interessiert uns natürlich eure Meinung: begrüßt ihr einen solchen Zusatz-Service? Die Twitter-Aktion ersetzt weder den Heft-Nachbericht, noch andere nachträgliche Artikel. Einen Blog vom Gelände hätte es nicht gegeben, so dass die Twitter-Aktion tatsächlich ein Mehrwert für euch ist.

Sollen wir solche Aktionen öfter starten, oder wartet ihr lieber, bis der große Bericht und die Bildergalerien kommen?

teilen
twittern
mailen
teilen
Tool stellen „Pinkelverbot“-Schild für Brass Against-Sängerin auf

Auf der Bühne und während der Show zumindest. Denn am 23. April 2022 starteten Tool ihre Europatournee mit Brass Against in der Royal Arena Kopenhagen. Um Brass Against-Sängerin Sophia Urista daran zu erinnern, keine Wiederholungstat ihres großen Moments von 2021 zu begehen, verwiesen die Progger mit einem Bühnenschild auf folgendes: „No Pee Zone! In diesem unmittelbaren Bereich darf kein Urin deponiert, platziert, verteilt, gesprenkelt, geschüttet und/oder verteilt werden.“ In Anbetracht der gängigen Tool-Possen jedoch lässt die Mitteilung Sarkasmus vermuten. Auch Urista schien die Aktion zu gefallen, wie ein Twitter-Beitrag ihrerseits, auf dem das Schild abgelichtet ist, beweisen soll. #tool #copenhagen…
Weiterlesen
Zur Startseite