Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Paul Di’Anno (ex-Iron Maiden) nimmt Album mit Warhorse auf

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nach seiner überfälligen Knieoperation widmet sich der ehemalige Iron Maiden-Sänger Paul Di’Anno einem neuen musikalischen Projekt. So nimmt der 64-Jährige derzeit im kroatischen Split ein Album mit einer Band namens Warhorse auf. Neben dem Briten spielen unter anderem noch die zwei Gitarristen und Songschreiber Hrvoje Madiraca sowie Ante „Pupi“ Pupačić mit.

Es geht voran

Zuvor hatten Warhorse schon drei Songs aufgenommen — ‘Stop The War’ (siehe unten) und ‘The Doubt Within’ waren auf einer im Mai veröffentlichten DVD enthalten, deren Erlös zur Finanzierung seiner OP diente. Nun hat sich erneut Stjepan Juras zu Wort gemeldet, der sich in Kroatien um früheren Iron Maiden-Frontmann kümmert. „Paul hält sich aktuell in Split auf. Er nimmt eine Platte mit einer Gruppe namens Warhorse auf und geht parallel dazu zur Physiotherapie. Auf seinem Album mit Warhorse wird ein besonderer Gastmusiker mitwirken, der ebenfalls bei einem besonderen Konzert in Brasilien in Erscheinung treten wird. Könnt ihr erraten, um wen es sich dabei handelt?“

Des Weiteren berichtet Stjepan Juras noch über den Gesundheitszustand des einstigen Iron Maiden-Mannes. „Bis Anfang 2023 bleibt er in Split, dann geht seine Zeit in Kroatien zu Ende. Denn Mitte Januar reist Paul nach Großbritannien, danach geht er auf Tour durch Lateinamerika. Paul hat erfolgreich alle notwendigen Behandlungen und Operationen absolviert. Was es jetzt noch braucht, ist ein starker Wille und Training, um Muskeln wieder aufzubauen und sukzessive wieder zu laufen. Technisch betrachtet sind seine Beine bereit dafür. Was er jetzt am meisten braucht, ist Motivation, um sein Leben auf bestmögliche Weise wieder zurück zu erlangen.“

🛒  DAS DEBÜT DER EISERNEN JUNGFRAUEN BEI AMAZON HOLEN!

Anreize sollte Di’Anno mit drei ausverkauften Konzerten in Griechenland, einer ausgedehnten Tour durch Südamerika sowie den Aufnahmen für ein neues Album genug haben. Dennoch bittet Juras Di’Annos Fans um Unterstützung in Form von motivierenden Nachrichten.

Facebook Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Facebook
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Bruce Dickinson: Lösung für Problem des Streaming

Bruce Dickinson hat über die Crux am Musik-Streaming sinniert. Dabei hat der Iron Maiden-Frontmann auch eine Art Lösung dafür parat, dass zum einen Musiker und Bands viel zu wenig am Streaming verdienen sowie zum anderen Anbieter selbst zu kämpfen haben. Im Interview mit dem ATMosferas Magazine referierte der 65-Jährige außerdem unter anderem über exorbitante Ticket-Preise. Mehr Musik hören, mehr bezahlen "Ich glaube, es ist eine Lose-Lose-Situation für alle", analysiert Bruce Dickinson. "Es gibt all diese Dinge wie Spotify, die im Grunde Musiker abzocken, indem sie ihnen fast gar nichts für ihre Arbeit zahlen. Und trotzdem können sie kein Geld verdienen." Der letzte…
Weiterlesen
Zur Startseite